Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung Videowerbung

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung Videowerbung

Echte Prüfungsfragen und Antworten auf die Google-Zertifizierung „Google Ads-Videowerbung“. Spare Zeit bei der Vorbereitung auf Zertifizierungsprüfungen und schaffe es leicht innerhalb weniger als 15 Minuten.



1. Google hat eine Reihe von Empfehlungen, die sogenannten ABCD-Prinzipien, zusammengestellt, mit denen sich die Leistung von YouTube-Anzeigenkampagnen verbessern lässt. Wofür steht ABCD?

Audience, Bait, Connect, Divert

Attract, Baseline, Call-to-Action, Distract

Automatic, Bold, Callout, Disrupt

Attract, Brand, Connect, Direct

2. Bevor er in YouTube-Werbung investiert, möchte Jessicas neuer Kunde herausfinden, wie sich die Medienkonsumgewohnheiten im Lauf der Zeit entwickelt haben. Sein Schwerpunkt liegt auf mobiler Nutzung und er möchte speziell wissen, ob genug Zuschauer auf YouTube Mobilgeräte nutzen. Welcher Prozentsatz der YouTube-Wiedergabezeit entfällt auf Mobilgeräte?

25 % der YouTube-Wiedergabezeit erfolgt auf Mobilgeräten.

75 % der YouTube-Wiedergabezeit erfolgt auf Mobilgeräten.

60 % der YouTube-Wiedergabezeit erfolgt auf Mobilgeräten.

Google veröffentlicht keine Messwerte für die Wiedergabezeit auf YouTube.

3. Bei welchem YouTube-Format zur Steigerung der Bekanntheit handelt es sich um überspringbare In-Stream-Anzeigen?

Video-Mastheads

Out-Stream-Videoanzeigen

Bumper-Anzeigen

TrueView-Videoanzeigen vom Typ „Reichweite“

4. Pauls Kundin stellt einen Teil ihres Werbebudgets für YouTube zur Verfügung, um die Option „Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen“ zu nutzen. Sie möchte mehr über diese Zielgruppen erfahren, bevor sie Ressourcen einsetzt. Welcher der folgenden Schritte unternimmt Google nicht, um eine Zielgruppe mit gemeinsamen Interessen für YouTube zu erstellen?

Umfragen zum Bestätigen von Ergebnissen

Signale zum besseren Verständnis der Merkmale von Zielgruppen

E-Mails zum Anmelden von Nutzern

Machine Learning zum Skalieren

5. Ihr Kunde möchte sechs Sekunden lange Bumper-Anzeigen ausprobieren. Welche Tipps können Sie ihm zu diesen Anzeigen geben? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)

Zeit für den Aufbau und den Abschluss der Anzeige einplanen

Schwerpunkt auf einen einzigen, einfachen Zweck legen

Die Anzeigen für größere Bildschirme gestalten

Bumper sollten ausschließlich aus TV-Anzeigen erstellt werden

6. Wenden Sie die ABCD-Prinzipien an. Was ist eine Möglichkeit, um das Interesse von Zuschauern zu wecken und sie davon zu überzeugen, eine Videoanzeige bis zum Ende anzusehen?

Helle Farben und laute Geräusche einsetzen, um die Aufmerksamkeit der Zuschauer in den ersten fünf Sekunden zu gewinnen.

Einen professionellen Autoren engagieren, um die Drehbücher für Ihre YouTube-Kampagnen zu schreiben.

Mit einer spannenden Handlung beginnen, um sofort die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erregen.

In High-End-Kamerasysteme investieren, um Videoanzeigensegmente zu drehen.

7. Was ist ein wesentlicher Vorteil von Bumper-Anzeigen?

Maximale Reichweite

Präziser Kundenabgleich

Detaillierte demografische Merkmale

Präzise Signale

8. YouTube Analytics liefert Statistiken ab dem Moment, in dem Sie ein Video hochladen. Welche drei grundlegenden Fragen zu den Nutzern, die die Inhalte Ihres Kunden sehen, kann das Tool mit einem einzigen Klick beantworten?

Alter, Geschlecht und Standort

Letzter Besuch, Wiedergabezeit und Abos

Tageszeit, IP-Adresse und Sitzungen

Anzahl der Aufrufe, Werbeausgaben und Beitrag zur Conversion

9. Davids Kunde ist sich nicht sicher, ob er YouTube in seine Onlinewerbestrategie aufnehmen sollte oder nicht. Welche Vorteile der Lösungen für Zielgruppen auf YouTube kann David nennen, um ihn zu überzeugen?

Niedrigere Auktionsgebote, E-Mail-Listen und Berichte zu sozialen Netzwerken

Wettbewerbsanalyse, rückerstattbare Budgets und E-Mail-Listen

Echtzeitdaten, starke Signale und geräteübergreifende Reichweite

Konsolennutzung, Kanalabos und Datenvolumen

10. Was ist ein wesentlicher Vorteil von TrueView In-Stream-Videoanzeigen?

Werbetreibende können damit die Anzahl an Aufrufen maximieren.

Sie werden per Ziel-CPM abgerechnet.

Sie sind für eine äußerst effiziente Reichweite optimiert.

Sie sind für Impressionen statt Aufrufe optimiert.

11. Für welche Art von Werbetreibenden ist TrueView for Action ideal geeignet?

Ein Werbetreibender, der das Conversion-Tracking für Videokampagnen in Google Ads nicht aktiviert hat, aber trotzdem nicht auf die Vorteile von Videoanzeigen verzichten möchte.

Ein Werbetreibender, der mit benutzerdefinierten Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht anpassbare und konsistente Calls-to-Action präsentieren und Klicks und Interaktionen auf der Website steigern möchte.

Ein Unternehmen, das die Gebotsstrategie „Ziel-ROAS“ (Return on Advertising Spend) nutzt und dafür sorgen möchte, dass seine Anzeigen konsistent und nicht überspringbar sind.

Ein Unternehmen, das mit der Gebotsstrategie „Kompetitive Auktionsposition“ seine Markenwirkung gewährleisten und die Vorteile von Videoanzeigen nutzen möchte.

12. Mit welcher benutzerdefinierten Lösung für Zielgruppen auf YouTube können Sie potenzielle Kunden im Alter von 35–54 Jahren finden, die nach Motorrädern suchen und dazu wahrscheinlich ein iPhone nutzen?

Kundenabgleich

Remarketing

Ähnliche Zielgruppen

Genau passend

13. Welche Storytelling-Methode macht Nutzer mithilfe von kurzen Anzeigen neugierig, verstärkt ihr Interesse durch längere Anzeigen und wiederholt dann die Botschaft, um sie zu einer Aktion zu veranlassen?

Interesse wecken, Botschaft verstärken, Inhalt wiederholen

Aufmerksamkeit erregen, handeln, Retargeting

Versprechen, verkaufen, erinnern

Einführen, informieren, inspirieren

14. Mit welchen YouTube-Anzeigenformaten zur Steigerung von Kaufbereitschaft und Interesse können Sie als Werbetreibender Ihre Zielgruppen ansprechen, wenn diese im Startseitenfeed von YouTube nach neuen Inhalten suchen?

TrueView In-Stream-Anzeigen

TrueView Discovery-Anzeigen

Video-Mastheads

Bumper-Anzeigen

15. André erklärt seinem Kunden, einem Elektronikfachhändler, dass er mithilfe detaillierter demografischer Merkmale auf YouTube gute Ergebnisse erzielen kann. Damit lassen sich Zielgruppen anhand von quantifizierbaren Merkmalen erreichen, die wichtig für den Kunden sind. Was sind Beispiele für diese „quantifizierbaren Merkmale“? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)

Gerätetyp

Wohneigentum

Haushaltseinkommen

Musikvorlieben

Bisherige Käufe

16. Sie möchten die Strategien für Kampagnen mit Videosequenzen nutzen. Welches wichtige Datensignal sollten Sie beim Erstellen einer YouTube-Kampagne berücksichtigen?

Nutzerabsicht

Bisheriger Verlauf

Absprungrate

Einzelner Nutzer

17. Bei welcher für YouTube-Kampagnen empfohlenen Storytelling-Methode wird eine Anzeige im Langformat eingesetzt, um die Markenbotschaft zu vermitteln, und kürzere Anzeigen, um diese zu verstärken?

Interesse wecken, Botschaft verstärken, Inhalt wiederholen

Eine einzige Botschaft

Follow-up Storytelling

Antwort/Nutzer/Frage

18. Wenn Sie Offline-Conversions mit TrueView for Action analysieren, wird ein Ladenbesuch gezählt, wenn sich ein Nutzer 10 Sekunden einer Anzeige ansieht und dann das Geschäft innerhalb von wie vielen Tagen besucht?

45 Tage

14 Tage

30 Tage

7 Tage

19. Yvonnes YouTube-Werbekundin ist Inhaberin einer Boutique, die exklusive Designerhandtaschen anbietet. Sie möchte mit YouTube die Verkäufe dieser Handtaschen steigern. Welches YouTube-Format empfiehlt Yvonne ihrer Kundin?

Gesponserte Infokarten

TrueView for Action

Overlay-Video

Nicht überspringbare Videos

20. Julians Kundin möchte mit ihrer YouTube-Kampagne die Bekanntheit steigern. Welche drei YouTube-Zielgruppenlösungen sollte er ihr empfehlen?

Kundenabgleich, Remarketing und Vorlieben

Kaufbereite Zielgruppen, Zielgruppen für bestimmte Lebensereignisse und benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht

Conversions, kaufbereite Zielgruppen und Remarketing

Demografische Merkmale, Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen und benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen

21. Ein neuer Kunde von David hat schon viel über YouTube-Lösungen für Zielgruppen gehört, ist aber nicht überzeugt, dass sie für sein Unternehmen geeignet sind. Er möchte wissen, warum sich Werbetreibende für diese Lösungen entscheiden. Aus welchen drei Gründen wählen Werbetreibende YouTube-Lösungen für Zielgruppen?

 Wettbewerbsanalyse, rückerstattbare Budgets und E-Mail-Listen

 Konsolennutzung, Kanalabos und Datenvolumen

 Niedrigere Auktionsgebote, E-Mail-Listen und Berichte zu sozialen Netzwerken

 Echtzeitdaten, starke Signale und geräteübergreifende Reichweite

22. Saschas Kunde möchte eine Zielgruppe auf Basis von bestimmten Keywords erstellen, mit denen er die Aufmerksamkeit von Nutzern mit Kaufabsicht wecken kann. Welche Lösung für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht sollte er diesem Kunden vorschlagen?

 Zielgruppen mit Kaufsignalen

 Benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht

 Zielgruppen für bestimmte Lebensereignisse

 Zielgruppen mit Stammkunden

23. Werbetreibende entscheiden sich für YouTube, weil es zuverlässige Ergebnisse liefert. Welche beiden weiteren Vorteile bietet YouTube Werbetreibenden? (Wählen Sie zwei Antworten aus.) Wählen Sie alle richtigen Antworten aus

 Auf YouTube werden Zielgruppen effektive Suchanzeigen präsentiert.

 Auf YouTube können Werbetreibende die Aufmerksamkeit bestimmter Zielgruppen erregen.

 YouTube bietet Zielgruppeninformationen und erweiterte Tools, um Werbetreibende beim Erstellen effektiver Kampagnen zu unterstützen.

 YouTube verfügt über die weltweit größte, digitale Asset-Bibliothek.

24. Iris erstellt eine Sechs-Sekunden-Bumper-Anzeige für YouTube und möchte gemäß den Best Practices von Google vorgehen. Sie plant, im Video Ihr Produkt vorzustellen und die Erkennungsmelodie ihres Unternehmens einzubinden. Sie weiß, dass in einer weiteren Best Practice empfohlen wird, „die vierte Wand zu durchbrechen“. Was ist damit gemeint, wenn es um eine Bumper-Anzeige geht?

 In den Anzeigen spricht eine Person direkt in die Kamera

 In den Anzeigen werden vier verschiedene Rabattarten angeboten

 Zuschauer sehen sich die Anzeige weniger als ein Viertel ihrer Zeit an

 In den Anzeigen kommen keine Schauspieler oder andere Personen vor



  • Richtig oder falsch? Die Zielgruppen von Google werden bei jeder Impression aktualisiert, sodass Werbetreibende nur die relevantesten Nutzer auf YouTube erreichen.
  • Ein neuer Kunde von David hat schon viel über YouTube-Lösungen für Zielgruppen gehört, ist aber nicht überzeugt, dass sie für sein Unternehmen geeignet sind. Er möchte wissen, warum sich Werbetreibende für diese Lösungen entscheiden. Aus welchen drei Gründen wählen Werbetreibende YouTube-Lösungen für Zielgruppen?
  • Saschas Kunde möchte eine Zielgruppe auf Basis von bestimmten Keywords erstellen, mit denen er die Aufmerksamkeit von Nutzern mit Kaufabsicht wecken kann. Welche Lösung für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht sollte er diesem Kunden vorschlagen?
  • Werbetreibende entscheiden sich für YouTube, weil es zuverlässige Ergebnisse liefert. Welche beiden weiteren Vorteile bietet YouTube Werbetreibenden? (Wählen Sie zwei Antworten aus.) Wählen Sie alle richtigen Antworten aus
  • Iris erstellt eine Sechs-Sekunden-Bumper-Anzeige für YouTube und möchte gemäß den Best Practices von Google vorgehen. Sie plant, im Video Ihr Produkt vorzustellen und die Erkennungsmelodie ihres Unternehmens einzubinden. Sie weiß, dass in einer weiteren Best Practice empfohlen wird, „die vierte Wand zu durchbrechen“. Was ist damit gemeint, wenn es um eine Bumper-Anzeige geht?
  • Amelies letzte YouTube-Werbekampagne war ein großer Erfolg. Sie konnte mehr Nutzerinteraktionen erzielen als erwartet, ist sich aber nicht sicher, wodurch sie generiert wurden. Sie weiß, dass sie die Anzeigenleistung in Zukunft mithilfe dieser Daten optimieren könnte. Wie erhält sie die benötigten Informationen von YouTube Analytics?
  • Die Videolösungen von YouTube und Google sind speziell auf die Marketingziele Ihres Unternehmens abgestimmt. Sie fördern die Markenbekanntheit, weil potenzielle Kunden gezielt an Ihre Marke erinnert werden. Außerdem lässt sich damit die Kaufbereitschaft steigern, indem potenzielle Kunden mit hoher Kaufabsicht dazu motiviert werden, mit Ihrer Marke zu interagieren. Welches andere Marketingziel können Sie mit den Videolösungen von YouTube und Google erreichen?
  • Annika ist Marketingleiterin einer Konzerthalle. Sie erstellt eine YouTube-Kampagne, um die Fans der Musiker zu erreichen, die für den Sommer gebucht sind. Welche YouTube-Lösungen für Zielgruppen könnte Annika verwenden, um diese Nutzer zu erreichen?
  • Benjamins Kunde ist Inhaber von über 20 Geschäften für Vitaminpräparate landesweit und hat bislang erfolgreich Werbung auf YouTube geschaltet. Für TrueView for Action empfiehlt Benjamin die Analyselösung „Ladenbesuche“, um den Einfluss der Onlineaktivitäten auf die Offline-Conversions zu ermitteln. Der Kunde möchte wissen, bei welchen Ereignissen Conversions in Form von Ladenbesuchen erfasst werden. Durch welche zwei Ereignisse werden Conversions in Form von Ladenbesuchen ausgelöst?
  • Martha möchte eine TrueView for Action-Kampagne erstellen, um mehr Verkäufe zu erzielen. Sie weiß, dass die Smart Bidding-Option, die sie verwenden sollte, von ihren bisherigen Conversions auf YouTube abhängig ist. Welche zwei Smart Bidding-Optionen sind für TrueView for Action-Kampagnen verfügbar?
  • Die ABCD-Prinzipien für YouTube sollen Werbetreibende dabei unterstützen, wirkungsvolle Creatives zu entwickeln: Attract – Interesse wecken, Brand – Marke herausstellen, und an letzter Stelle: Direct – potenzielle Kunden zur Handlung anregen. Welche Empfehlung haben wir hier ausgelassen?
  • Ralf verwaltet YouTube-Kampagnen für einen Kunden, der erfahren möchte, wie gut seine Inhalte bei seinen Zuschauern ankommen. Besonders interessiert ist er daran, an welchem Punkt sie abspringen. Er möchte sichergehen, dass seine Calls-to-Action gesehen werden. Welchen Bericht in YouTube Analytics kann Ralf diesem Kunden zeigen?
  • Mit YouTube-Werbung können Werbetreibende drei konkrete Geschäftsziele erreichen. Welche sind das?
  • Nina erklärt einem neuen Kunden, warum YouTube am besten geeignet ist, um sein Budget optimal auszuschöpfen. Sie erläutert, dass YouTube auf den Daten und Tools von Google basiert und zuverlässige Ergebnisse liefert. Welchen weiteren Grund könnte Nina anführen, um ihren Kunden davon zu überzeugen, YouTube zu nutzen?
  • Mit den YouTube-Lösungen für Zielgruppen können Sie anhand von Echtzeitdaten und leistungsstarken Signalen Ihre wichtigsten potenziellen Kunden erreichen. Dadurch lässt sich Ihre Markenbotschaft effektiver vermitteln. Welchen weiteren Vorteil bieten YouTube-Lösungen für Zielgruppen?
  • Ingo plant eine YouTube-Kampagne für ein neues Brautmodengeschäft, welches das Interesse von Frauen wecken soll, die bald heiraten. Er weiß, dass Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht ideal geeignet sind, um die richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen. Er ist sich aber nicht sicher, welche Lösung den Bedürfnissen seines Kunden am besten gerecht wird. Welche Lösung sollte er seinem Kunden vorschlagen?
  • Eines der ABCD-Prinzipien lautet „Direct – potenzielle Kunden zur Handlung anregen“ und enthält drei Grundelemente, die jedes YouTube-Video umfassen sollte. Erstens sollten Zuschauer zur Interaktion angeregt werden und zweitens sollte das Angebot herausstechen. Welches dritte Element gehört zu „Direct“?
  • Eine effektive Bumper-Anzeige umfasst laut den Best Practices von Google eine Kombination aus Branding, Audio und dem „Durchbrechen der vierten Wand“, indem der Zuschauer direkt angesprochen wird. Was sollten Sie gemäß der Empfehlung von Google in einer Bumper-Anzeige vermeiden?
  • Creator entscheiden sich für YouTube, um von der Reichweite und innovativen Infrastruktur der Plattform zu profitieren. Welche beiden Gründe sprechen noch für YouTube? (Wählen Sie zwei Antworten aus.) Wählen Sie alle richtigen Antworten aus
  • TrueView In-Stream- und TrueView Discovery-Anzeigen werden per Cost-per-View abgerechnet. TrueView-Videokampagnen vom Typ „Reichweite“ werden nach CPM pro Impression abgerechnet. Bei welchem TrueView-Anzeigenformat erfolgt die Abrechnung auf CPA-Basis?
  • Die ABCD-Prinzipien für YouTube wurden von Google entwickelt, damit Werbetreibende das Beste aus ihren Creatives herausholen können. Dazu gehören: „Attract“ (von Beginn an Aufmerksamkeit erzielen), „Brand“ (auf natürliche und sinnvolle Weise die eigene Marke einbinden) und „Connect“ (Zuschauer durch Emotionen und Storytelling ansprechen). Wie lautet die letzte Empfehlung der ABCD-Prinzipien für YouTube?
  • Die ABCD-Prinzipien von YouTube unterstützen Werbetreibende dabei, möglichst effektive Creatives zu entwickeln. Bei der ersten Empfehlung – „Attract“ – geht es darum, schon in den ersten Sekunden Interesse beim Zuschauer zu wecken. Auf welche Aspekte sollten Sie sich laut einer Google-Studie konzentrieren, um neue Zuschauer zu gewinnen?
  • Mareike hat einen neuen Kunde, er seine Kundendaten mithilfe eines CRM-Systems verwaltet. Er möchte diese Daten nutzen, um ehemalige Kunden mit einer YouTube-Kampagne zu seiner neuesten Produktlinie anzusprechen. Welche Lösung für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht auf YouTube sollte Mareike für diese Kampagne wählen?
  • Julia ist Inhaberin eines Juweliergeschäfts und möchte mit einer YouTube-Werbekampagne die Onlineverkäufe ihrer neu designten Trauringe steigern. Sie kennt sich noch nicht so gut mit YouTube-Werbung aus und weiß z. B. nicht, welcher Gebotstyp sich am besten für ihre Kampagne eignet. Welchen Gebotstyp sollte Julia für ihre TrueView for Action-Kampagne auswählen?
  • Sara erstellt eine Kampagne für ein Sportartikelgeschäft mit einem revolutionären, neuen Fahrradhelm. Sie verwendet benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen, um Nutzer zu erreichen, die kürzlich nach Fahrradhelmen gesucht oder eine Fahrrad-App heruntergeladen haben. Auf welchen Informationen basieren Saras benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen?
  • Dennis ist Inhaber eines Geschäfts für landwirtschaftliche Geräte und verkauft unter anderem Pflüge. Seine Lieferanten haben einen neuen Pflug auf den Markt gebracht. Er möchte mit Google Ads bei seinen bestehenden Kunden Werbung dafür machen. Er verfügt über alle erforderlichen Informationen, um eine Zielgruppe zum Kundenabgleich zu erstellen, ist sich aber nicht sicher, wo er diese Informationen genau hochladen muss. Wo kann Dennis Kundendaten wie E-Mail-Adressen hochladen, um den Kundenabgleich zu starten?
  • Nutzer entscheiden sich für YouTube, um Teil einer Online-Community zu sein. Dadurch können Werbetreibende diese Nutzer weitaus effektiver erreichen. Welche beiden Gründe sprechen noch für YouTube? (Wählen Sie zwei Antworten aus.) Wählen Sie alle richtigen Antworten aus
  • Mina ist Inhaberin einer exklusiven Modeboutique und hat im letzten Jahr erfolgreich YouTube-Werbung geschaltet. Sie ist sich nicht sicher, welchen Gebotstyp sie für ihre TrueView for Action-Kampagne wählen sollte. Sie hat Conversion-Daten von einem ganzen Jahr, möchte aber nicht die Option „Cost-per-Acquisition“ verwenden. Welcher Gebotstyp ist in diesem Fall am besten geeignet?
  • Leonard ist Marketingleiter bei einer Make-up-Marke, die eine neue Mascara-Linie auf den Markt bringt. Das Unternehmen hat eine umfangreiche Kundenkartei und möchte anhand dieser Daten Bestandskunden erreichen, um ihnen das neue Produkt vorzustellen. Leonard beschließt, eine Zielgruppe zum Kundenabgleich zu nutzen. Welche drei Schritte sind erforderlich, um eine solche Zielgruppe zu erstellen?
  • Wobei handelt es sich nicht um ein Beispiel für ein detailliertes demografisches Merkmal?
  • Sie möchten mithilfe Ihrer Daten neue Nutzer mit hohem Umsatzpotenzial finden. Welche Lösung für Zielgruppen ist dafür geeignet?
  • Sie möchten Nutzer aus Ihrer CRM-Datenbank, die in den letzten sechs Monaten etwas auf Ihrer Website gekauft haben, noch einmal ansprechen. Welche Lösung für Zielgruppen ist dafür geeignet?
  • Sie möchten Nutzer erreichen, die nach Inhalten über den Fußballverein Manchester United suchen. Welche Lösung für Zielgruppen ist dafür geeignet?
  • Die vier Säulen, auf denen die Werte von YouTube basieren, sind Meinungsfreiheit, Chancengleichheit, Informationsfreiheit und Freiheit der Zugehörigkeit.
  • Welche der folgenden Optionen ist kein wichtiger Grund, dass sich Nutzer für YouTube entscheiden?
  • Welche der folgenden Optionen ist kein Beispiel für erweiterte Zielgruppen?
  • Wie können Sie YouTube-Videoanzeigen auf möglichst effektive Art und Weise erstellen?
  • Was zeichnet Videoanzeigen aus, die auf YouTube gut ankommen?
  • Wie viel Prozent der Werbespots im Fernsehen werden laut der Eye-Tracking-Studie von Ipsos nicht gesehen?
  • Welche Best Practice sollten Sie beachten, um effektive Bumper-Anzeigen zu erstellen?
  • Welcher Bericht gibt an, wie lange ein Video insgesamt angesehen wurde?
  • Bei welcher YouTube-Storytelling-Methode ändert sich eine Videoanzeige basierend auf dem Kontext, in dem sie aufgerufen wird?
  • Ihr Kunde betreibt einen Kfz-Onlinemarktplatz. Mit welcher Lösung für Zielgruppen erreichen Sie Nutzer, die im Begriff sind, ein Auto zu kaufen?
  • Ordnen Sie die Anzeigenformate dem zugehörigen wichtigsten Marketingziel zu. Ziehen Sie die Optionen per Drag-and-drop auf das passende Ziel.
  • Ordnen Sie die TrueView-Anzeigentypen der zugehörigen Gebotsstrategie zu.
  • Richtig oder falsch? Mit TrueView-Anzeigen bei Google-Videopartnern lässt sich die Anzeigenerinnerung genauso steigern wie mit TrueView-Anzeigen auf YouTube.
  • Wo werden YouTube-Masthead-Anzeigenblöcke ausgeliefert?
  • Welches Anzeigenformat hat in der Regel den niedrigsten CPM aller In-Stream-Videoanzeigen und kann außerdem häufiger ausgeliefert werden, insbesondere auf Mobilgeräten?
  • Mit der Option „Benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht“ können Sie Nutzer auf YouTube ansprechen, die zuvor auf einer von zwei bestimmten Plattformen Suchanfragen gestellt haben. Welche zwei Plattformen sind das?
  • Für TrueView for Action erfasste Online-Conversions können sich aus drei verschiedenen Ereignissen ergeben. Ordnen Sie die Ereignisse dem passenden Conversion-Typ zu.
  • Für welche Art von Werbetreibenden ist TrueView for Action besonders gut geeignet?
  • YouTube for Action-Kampagnen stützen sich auf Smart Bidding, um mehr Conversions oder höhere Conversion-Werte zu erzielen. Welche zwei Aspekte sind für den Erfolg ausschlaggebend?
  • Nach einem Gespräch mit einem Google-Experten für Zielgruppen ist Rebecca bereit, ihren YouTube-Kunden die Lösung „detaillierte demografische Merkmale“ zu empfehlen. Bei welchen dieser Kriterien handelt es sich um detaillierte demografische Merkmale? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Nennen Sie eines der Google- und YouTube-Produkte, mit denen Sie die Bekanntheit steigern können.
  • Welcher Prozentsatz der YouTube-Anzeigen ist hörbar?
  • Google hat eine Reihe von Empfehlungen, die sogenannten ABCD-Prinzipien, zusammengestellt, mit denen sich die Leistung von YouTube-Anzeigenkampagnen verbessern lässt. Wofür steht ABCD?
  • Vanessa entwickelt eine YouTube-Kampagne für eine Baumarkt- und Gartencenter-Kette. Der Inhaber möchte bei früheren Kunden eine neue Blumensorte bewerben – und zwar mithilfe der E-Mail-Adressen, die er im Lauf der Jahre für Marketingzwecke erfasst hat. Welche benutzerdefinierte Zielgruppenlösung ist dafür besonders gut geeignet?
  • Bevor er in YouTube-Werbung investiert, möchte Jessicas neuer Kunde herausfinden, wie sich die Medienkonsumgewohnheiten im Lauf der Zeit entwickelt haben. Sein Schwerpunkt liegt auf mobiler Nutzung und er möchte speziell wissen, ob genug Zuschauer auf YouTube Mobilgeräte nutzen. Welcher Prozentsatz der YouTube-Wiedergabezeit entfällt auf Mobilgeräte?
  • Ingo plant eine YouTube-Kampagne für ein neues Brautmodengeschäft, welches das Interesse von Frauen wecken möchte, die bald heiraten. Er ist sicher, dass Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht die besten Erfolgschancen bieten. Welche Lösung für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht sollte er diesem Kunden vorschlagen?
  • Mithilfe von benutzerdefinierten Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht können Unternehmen mehr Interaktionen auf YouTube erzielen. Was ist die Hauptfunktion dieser Lösung?
  • Saschas Kunde möchte eine Zielgruppe auf Basis von Keywords für Suchanzeigen erstellen, mit denen er eine größere Reichweite erzielen und die Aufmerksamkeit von Nutzern mit Kaufabsicht wecken kann. Welche Lösung für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht kann er auf YouTube dazu einsetzen?
  • Bei welchem YouTube-Format zur Steigerung der Bekanntheit handelt es sich um überspringbare In-Stream-Anzeigen?
  • Welche Art von Daten können Sie durch das Testen eines Creatives anhand einer Brand Lift-Studie ermitteln?
  • Welches datengetriebene Tool von Google ist Teil der Google Analytics-Lösungen?
  • Wenn es darum geht, mehr Interaktionen zu erzielen, sollten Sie sich auf die Zielgruppen mit der stärksten Kaufabsicht konzentrieren. Welche dieser Zielgruppen des unteren Trichterbereichs umfasst potenzielle Kunden, die bereits mit Ihrer Marke interagiert, aber noch keine Conversion ausgeführt haben?
  • Auf welcher Anzeigenplattform basieren Google-Videopartner?
  • Pauls Kundin stellt einen Teil ihres Werbebudgets für YouTube zur Verfügung, um die Option „Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen“ zu nutzen. Sie möchte mehr über diese Zielgruppen erfahren, bevor sie Ressourcen einsetzt. Welcher der folgenden Schritte unternimmt Google nicht, um eine Zielgruppe mit gemeinsamen Interessen für YouTube zu erstellen?
  • Welches Ziel verfolgen Werbetreibende mit dem YouTube-Masthead?
  • Was gilt als Video-Interaktions-Conversion in einer TrueView for Action-Kampagne?
  • Mit welchem Zielgruppensignal können Sie potenzielle Kunden mit Kaufabsicht ermitteln, die aktiv nach Produkten suchen?
  • Welche Voraussetzung gilt neben Conversion-Tracking für Ladenbesuche?
  • Ihr Kunde möchte sechs Sekunden lange Bumper-Anzeigen ausprobieren. Welche Tipps können Sie ihm zu diesen Anzeigen geben? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Welche sind die drei wichtigsten Gründe, warum Werbetreibende YouTube einsetzen, um ihre Marke zu etablieren?
  • Daniels Kunde produziert Dokumentarfilme. Der Kunde möchte verstehen, was YouTube für Nutzer so attraktiv macht. Daniel erklärt, dass Nutzer auf YouTube die Möglichkeit haben, mit ihren Lieblings-YouTubern zu interagieren und Teil einer Online-Community von Gleichgesinnten zu werden. Aus welchem anderen Grund entscheiden sich Nutzer für YouTube?
  • Was ist ein Grund, warum sich Werbetreibende für YouTube for Action entscheiden?
  • Daniela erzählt einem neuen Werbetreibenden, dass Nutzer dank der Innovationen auf der YouTube-Plattform leichter relevante Inhalte finden. Auf welche Innovationen bezieht sie sich? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Welche Aussage trifft auf Bumper-Anzeigen zu?
  • Wenden Sie die ABCD-Prinzipien an. Was ist eine Möglichkeit, um das Interesse von Zuschauern zu wecken und sie davon zu überzeugen, eine Videoanzeige bis zum Ende anzusehen?
  • Ersteller von Inhalten entscheiden sich für YouTube, weil sie dort mithilfe modernster Innovationen Milliarden von Nutzern weltweit erreichen und mit dem, was sie lieben, ihren Lebensunterhalt bestreiten können. Wie verdienen YouTuber mit ihren Kanälen Geld?
  • Was ist ein wesentlicher Vorteil von Bumper-Anzeigen?
  • Wie können Sie durch Zielgruppensignale auf Basis von Verbrauchermustern die gewünschten Kunden ansprechen?
  • YouTube Analytics liefert Statistiken ab dem Moment, in dem Sie ein Video hochladen. Welche drei grundlegenden Fragen zu den Nutzern, die die Inhalte Ihres Kunden sehen, kann das Tool mit einem einzigen Klick beantworten?
  • Wie profitieren Sie als Werbetreibender von Think with Google?
  • Bei welchem TrueView-Anzeigenformat erfolgt die Abrechnung auf CPM-Basis?
  • Davids Kunde ist sich nicht sicher, ob er YouTube in seine Onlinewerbestrategie aufnehmen sollte oder nicht. Welche Vorteile der Lösungen für Zielgruppen auf YouTube kann David nennen, um ihn zu überzeugen?
  • Was führt laut Analyse von Google über Bumper-Anzeigen zu einem deutlichen Anstieg bei der Anzeigenerinnerung?
  • Mit YouTube können Werbetreibende drei wichtige Geschäftsziele erreichen: höhere Bekanntheit, stärkere Kaufbereitschaft und mehr Interaktionen. Welcher der folgenden Messwerte wird durch eine YouTube-Kampagne mit Schwerpunkt auf Interaktionen beeinflusst?
  • Was ist ein wesentlicher Vorteil von TrueView In-Stream-Videoanzeigen?
  • Anjas Kunde möchte eine Lösung für Zielgruppen auf YouTube nutzen, mit der er die Kaufbereitschaft im unteren Trichterbereich beeinflussen kann. Sie weiß, dass YouTube zwei spezielle Zielgruppenlösungen anbietet, mit denen sie genau das erreichen kann. Welche zwei Lösungen sind das? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Für welche Art von Werbetreibenden ist TrueView for Action ideal geeignet?
  • Welches Videoformat ist über Google-Videopartner verfügbar?
  • Mit welcher benutzerdefinierten Lösung für Zielgruppen auf YouTube können Sie potenzielle Kunden im Alter von 35–54 Jahren finden, die nach Motorrädern suchen und dazu wahrscheinlich ein iPhone nutzen?
  • Welche Storytelling-Methode macht Nutzer mithilfe von kurzen Anzeigen neugierig, verstärkt ihr Interesse durch längere Anzeigen und wiederholt dann die Botschaft, um sie zu einer Aktion zu veranlassen?
  • Mit welcher Gebotsstrategie können Sie den gewünschten CPA erreichen sowie mehr Conversions und einen höheren ROI erzielen, ohne manuelle Optimierungen vorzunehmen?
  • Mit welchen YouTube-Anzeigenformaten zur Steigerung von Kaufbereitschaft und Interesse können Sie als Werbetreibender Ihre Zielgruppen ansprechen, wenn diese im Startseitenfeed von YouTube nach neuen Inhalten suchen?
  • Andrea kümmert sich um die YouTube-Strategie für einen bekannten Konzertveranstalter. Dieser möchte mit YouTube-Kampagnen die Fans der Musiker erreichen, die er für diesen Sommer gebucht hat. Welche Lösungen für Zielgruppen sollte Andrea dem Kunden empfehlen?
  • Welche Aussage trifft auf nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen zu?
  • Welches TrueView-Anzeigenformat ist für eine Steigerung der Anzeigenerinnerung optimiert?
  • Ordnen Sie jedem YouTube-Nutzer die Art von Zielgruppensignal zu, mit dem Werbetreibende diesen potenziellen Kunden ansprechen können.
  • André erklärt seinem Kunden, einem Elektronikfachhändler, dass er mithilfe detaillierter demografischer Merkmale auf YouTube gute Ergebnisse erzielen kann. Damit lassen sich Zielgruppen anhand von quantifizierbaren Merkmalen erreichen, die wichtig für den Kunden sind. Was sind Beispiele für diese „quantifizierbaren Merkmale“? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Sie möchten die Strategien für Kampagnen mit Videosequenzen nutzen. Welches wichtige Datensignal sollten Sie beim Erstellen einer YouTube-Kampagne berücksichtigen?
  • In YouTube Analytics können Sie die Gesamtsumme der Minuten abrufen, die die Nutzer über einen bestimmten Zeitraum damit verbringen, sich jedes Video anzusehen. In welchem Bericht finden Sie diese Information?
  • Bei welcher für YouTube-Kampagnen empfohlenen Storytelling-Methode wird eine Anzeige im Langformat eingesetzt, um die Markenbotschaft zu vermitteln, und kürzere Anzeigen, um diese zu verstärken?
  • Wenn Sie Offline-Conversions mit TrueView for Action analysieren, wird ein Ladenbesuch gezählt, wenn sich ein Nutzer 10 Sekunden einer Anzeige ansieht und dann das Geschäft innerhalb von wie vielen Tagen besucht?
  • Yvonnes YouTube-Werbekundin ist Inhaberin einer Boutique, die exklusive Designerhandtaschen anbietet. Sie möchte mit YouTube die Verkäufe dieser Handtaschen steigern. Welches YouTube-Format empfiehlt Yvonne ihrer Kundin?
  • Was genau verrät Ihnen YouTube Analytics darüber, was sich Nutzer auf den Kanälen Ihrer Kunden ansehen?
  • Welche Empfehlungen gibt Google auf Grundlage der ABCD-Prinzipien, um Zuschauer anzusprechen? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Welche Vorteile bietet Ihnen Google Trends?
  • Welche Aussage trifft auf Bumper-Anzeigen zu?
  • Ordnen Sie jedes Marketingziel dem TrueView-Anzeigenformat zu, das für dieses Ziel optimiert ist.
  • Bei welchem YouTube-Anzeigenformat zur Steigerung der Bekanntheit kann die CPD-Gebotsstrategie verwendet werden?
  • Nadjas Kunde ist besorgt, seine Präsenz im Wohnzimmer potenzieller Kunden zu verlieren. Nadja weiß, dass YouTube eine hervorragende Lösung für dieses Problem ist. Welchen überzeugenden Grund dafür kann sie ihrem Kunden nennen?
  • Welche Gebotsstrategien sind für TrueView for Action verfügbar, um mehr Conversions zu erzielen? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Julians Kundin möchte mit ihrer YouTube-Kampagne die Bekanntheit steigern. Welche drei YouTube-Zielgruppenlösungen sollte er ihr empfehlen?
  • Mia erklärt einem neuen Kunden, dass er dank der Echtzeitdaten und leistungsstarken Signalen von YouTube die wichtigsten Kunden und Interessenten erreichen und so effektiv seine Markenbotschaft vermitteln kann. Welche weiteren Vorteile der Lösungen für Zielgruppen auf YouTube sollte sie erwähnen?
  • Welchen Bericht können Sie in YouTube Analytics erstellen, um zu sehen, wo Zuschauer die Inhalte Ihrer Marke gefunden haben?
  • Hinsichtlich des Markenaufbaus entwickelt sich YouTube immer mehr zur ersten Wahl für Werbetreibende, da es die aufmerksamsten Zielgruppen und zuverlässige Ergebnisse bietet. Aus welchem weiteren Grund entscheiden sich Werbetreibende für YouTube?
  • Welche Aussage trifft auf nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen zu?
  • Zu welchen Ergebnissen kam eine interne Google-Studie in Bezug auf sechs Sekunden lange Anzeigen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Andreas trifft sich mit einem Kunden, der erwägt, Werbung auf YouTube zu schalten. Der Kunde möchte besser nachvollziehen können, warum Nutzer sich für YouTube entscheiden. Andreas erklärt ihm, dass YouTube über eine enorme Reichweite verfügt und Nutzern die Möglichkeit bietet, sich einer Community anzuschließen. Welche weiteren Gründe sprechen für YouTube? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Welche Vorteile bieten Ihnen als Werbetreibender benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht?
  • Wie viel Zeit wird in der Regel für ein gelungenes Ende einer Bumper-Anzeige benötigt?
  • Was ist ein wesentlicher Vorteil von Bumper-Anzeigen?
  • Ein Werbetreibender auf YouTube möchte sein Direct-Response-Marketing erweitern. Regina, eine YouTube-Mitarbeiterin, erklärt, dass sich YouTube for Action auf Smart Bidding, Zielgruppen mit starker Kaufabsicht und verschiedene Analysefunktionen stützt. Durch die Kombination dieser Elemente können Interaktionen auf YouTube in besonders relevante Aktionen verwandelt werden. Welche Aktionen steigert YouTube für Werbetreibende?
  • Die ABCD-Prinzipien sind eine Reihe von Best Practices von Google, um Werbetreibende bei YouTube-Videokampagnen zu unterstützen. Ordnen Sie jedes Prinzip seiner entsprechenden Bedeutung zu.
  • Welche sind die vier Strategien für Kampagnen mit Videosequenzen, mit denen Sie spannende Geschichten auf YouTube erzählen können?
  • Welches ist die beste Beschreibung von Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen auf YouTube?
  • Was ist ein wichtiger Vorteil von TrueView Discovery?
  • Wie können Sie laut Google unter Anwendung der ABCD-Prinzipien Videos erstellen, die mit einem starken Einstieg das Interesse der Zuschauer wecken?
  • Jasmins Kunde möchte YouTube für seine Onlinemarketing-Strategie einsetzen. Er hätte gern eine Lösung für Zielgruppen anhand selbst erhobener Daten, um neue Kunden zu finden, die ähnliche Merkmale wie bestehende Kunden haben. Was ist die ideale Lösung für diesen Kunden?
  • Welche Art von Google-Zielgruppensignal analysiert das Nutzerverhalten, um Personen zu identifizieren, die beispielsweise kürzlich eine Hochschule abgeschlossen haben und möglicherweise umziehen müssen?
  • Lenas Kunde, ein Autohaus, bittet sie, hochrelevante potenzielle Kunden anzusprechen, die Kaufbereitschaft signalisieren. Welche Zielgruppe mit gemeinsamer Absicht sollte Lena auf YouTube verwenden?
  • Welches datengetriebene Marketingtool basiert auf einer Sammlung von Fallstudien zu den besten Werbekampagnen auf Google?
  • Die TrueView for Action-Anzeigenformate nutzen Smart Bidding zum Optimieren bestimmter Interaktionen auf Websites. Was muss dazu im Google Ads-Konto aktiviert sein?
  • Mit welcher Art von Zielgruppensignal können Sie potenzielle Kunden auf YouTube auf Grundlage ihrer Konsumgewohnheiten ansprechen?
  • Sie können Ihre Creatives mit einer Brand Lift-Studie testen und so nützliche und umsetzbare Informationen erhalten. Was ist der erste Schritt?
  • Wie können Sie anhand der ABCD-Prinzipien mit YouTube-Anzeigen das Interesse der Zuschauer wecken?
  • Welche Elemente werden beim Einrichten einer benutzerdefinierten Zielgruppe mit gemeinsamen Interessen verwendet?
  • Welche drei Ereignisse werden bei TrueView for Action-Kampagnen als Online-Conversion gezählt?
  • Ordnen Sie jeder innovativen YouTube-Plattform die entsprechende Beschreibung zu.
  • Welche YouTube-Anzeigenformate für Kaufbereitschaft und Interesse sind überspringbar und werden per Cost-per-View abgerechnet?
  • Welche Storytelling-Methoden empfiehlt Google für den Einsatz in Ihren YouTube-Kampagnen?
  • Jasmins Kunde ist jetzt dazu bereit, auf YouTube zu werben. Vorher soll sie ihm noch die Geschäftsergebnisse nennen, die YouTube liefern kann. Er möchte sicherstellen, dass die Kampagne auch tatsächlich das gewünschte Ziel erreicht. Welche Geschäftsergebnisse sind das?
  • Welche Informationen kann YouTube Analytics dazu liefern, wo sich Nutzer Ihre Videos ansehen?
  • Welche Aussage trifft auf Bumper-Anzeigen zu?
  • Welches TrueView-Anzeigenformat ist für die Steigerung der Produktbekanntheit optimiert?
  • Ordnen Sie jedem YouTube-Nutzer die Art von Zielgruppensignal zu, mit dem Werbetreibende diesen potenziellen Kunden ansprechen können.
  • Zielgruppen mit der stärksten Kaufabsicht sind für Ihre Markenbotschaft am empfänglichsten. Welche Zielgruppe besteht aus Nutzern, die vor der Interaktion mit Ihrem Unternehmen bereits Google-Produkte verwendet haben?
  • Welche Ausrichtung von Kampagnen mit Videosequenzen konzentriert sich auf den Standort des Zuschauers und darauf, was er gerade tut, wenn er mit einer YouTube-Anzeige interagiert?
  • Lena trifft sich mit einem Großhändler für Kosmetikartikel, der eine neue Mascara-Produktlinie auf den Markt bringen möchte. Sie hat ihn überzeugt, seine Werbebotschaft auf YouTube zu verbreiten. Außerdem rät sie dem Kunden, dass für seine Zwecke die Option „Kundenabgleich“ die geeignete Zielgruppenlösung ist. Dabei werden Kundendaten für Marketingzwecke eingesetzt. Dem Kunden ist allerdings nicht ganz klar, wie der Kundenabgleich funktioniert. Lena erklärt den Prozess in drei Schritte, um ihn verständlicher zu machen. Welche drei Schritte sind das?
  • Bastians neuer YouTube-Werbekunde ist seit mehreren Jahrzehnten Eigentümer des am höchsten bewerteten Theaters der Stadt. Er möchte nun aktiv werden, um mit einer Lösung für Zielgruppen auf YouTube potenzielle Kunden anzusprechen, bei denen die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass sie Eintrittskarten kaufen. Welche Lösung sollte Bastian seinem Kunden empfehlen?
  • Was ist ein Produkt von Google und YouTube zur Steigerung der Bekanntheit?
  • Wie können Sie als Werbetreibender von Google Surveys profitieren?
  • Bei welchen Ereignissen können Ladenbesuche für TrueView for Action erfasst werden? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Welches YouTube-Format zur Steigerung der Bekanntheit ist für Videoanzeigen auf Websites außerhalb von YouTube konzipiert?
  • Maria hat sich näher mit YouTube als Möglichkeit befasst, ihre Inhalte zu bewerben. Sie ist beeindruckt von der Reichweite und der innovativen Infrastruktur der Plattform. Außerdem gefällt ihr die Freiheit, mit denen YouTuber sich auf der Plattform ausdrücken können. Welcher Grund spricht noch für YouTube?
  • Maria möchte Kunden erreichen, die sich bereits im CRM-System ihres Unternehmens befinden. Welche Lösungen für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht sollte sie beim Erstellen ihrer Kampagne auf YouTube auswählen?
  • Was sind Beispiele für die Ausrichtung auf Lebensereignisse bei Zielgruppen mit gemeinsamen Absichten? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Leon arbeitet für ein Onlinemarketing-Unternehmen. Seiner Ansicht nach ergänzt YouTube effektiv die Werbestrategie seiner Kunden. Der Grund: Mit über zwei Milliarden aktiven Nutzern pro Monat bietet die Plattform eine riesige Reichweite, die durch die jüngsten Innovationen weiter zunimmt. Welche zwei neuen Funktionen kann Leon seinen Kunden empfehlen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Für TrueView for Action-Kampagnen gibt es zwei mögliche Gebotsstrategien. Mit welcher erzielen Sie im Rahmen eines festgelegten Budgets möglichst viele Interaktionen?
  • Ordnen Sie den TrueView-Anzeigenformaten die entsprechenden Gebotstypen zu. (Nicht allen Optionen wird ein Gebotstyp zugeordnet.)
  • Was empfiehlt Google, um eine effektive Bumper-Anzeige zu erstellen?
  • Welche Vorteile haben Bumper-Anzeigen?
  • Bei welchen Google-Lösungen für Zielgruppen werden selbst erhobene Daten verwendet? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Als Werbeleiterin für ein Marketingunternehmen nutzt Lisa YouTube-Werbung, um ihre Zielgruppe während der persönlichen Primetime zu erreichen. Was verstehen wir unter „persönlicher Primetime“?
  • Was ist ein wesentlicher Vorteil von TrueView-Videoanzeigen vom Typ „Reichweite“?
  • Bei welchem TrueView-Anzeigenformat erfolgt die Abrechnung auf CPA-Basis?
  • Welche zwei Methoden empfiehlt Google auf Grundlage der ABCD-Prinzipien für das Entwerfen von YouTube-Anzeigen, um effektiv Zuschauer anzusprechen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • In welchem YouTube Analytics-Bericht erhalten Sie die durchschnittliche Wiedergabedauer aller Videos auf Ihrem Markenkanal?
  • Wie können Signale für kaufbereite Zielgruppen von Google dem Werbetreibenden helfen, seine Zielgruppe zu erreichen?
  • Nicos Kunde ist im Bauwesen tätig und möchte neue Kunden erreichen, die ein Interesse am Kauf eines Hauses gezeigt haben. Welche Lösung für Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht sollte Nico empfehlen?
  • Welche Videoformate sind über Google-Videopartner verfügbar? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Welches Ziel verfolgen Werbetreibende, die den YouTube-Masthead nutzen?
  • Mit welchem datengetriebenen Marketingtool von Google können Sie analysieren, wonach Nutzer auf YouTube suchen?
  • Dianas Kunde interessiert sich dafür, seine Onlinewerbestrategie durch YouTube zu ergänzen. Sie erklärt ihm, dass die Daten und Tools von Google die richtige Mischung aus Anzeigenformaten, Inventar, Zielgruppen und Analyse liefern, um bestimmte Geschäftsergebnisse wie Bekanntheit und Kaufbereitschaft zu erreichen. Welchen weiteren Geschäftsvorteil kann er mit YouTube erzielen?
  • In den ABCD-Empfehlungen von Google für Werbung auf YouTube steht A für „Attract“ und B für „Brand“. Wofür stehen C und D?
  • Als YouTuber kann Kilian jeden Monat über zwei Milliarden aktive Nutzer erreichen und die Innovationen der Plattform nutzen, um Inhalte für die Bedürfnisse der Nutzer zu erstellen. YouTube bietet ihm die Freiheit, sich kreativ auszudrücken, neue Geschäftsmöglichkeiten zu erkunden und damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Wie verdienen YouTuber mit ihren Kanälen Geld?
  • Zu welchen Werbetreibenden passen benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamer Absicht am besten? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Wie können die Signale von benutzerdefinierten Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen einem Werbetreibenden helfen, seine Zielgruppe zu erreichen?
  • Johanna empfiehlt die YouTube-Zielgruppenlösung „Kundenabgleich“, um bestehende Kunden zu erreichen. Wo kann sie Kundendaten wie E-Mail-Adressen hochladen, um den Prozess des Kundenabgleichs zu starten?
  • Jenny verwaltet eine YouTube-Kampagne für ein Fünfsternehotel, das mit mehreren anderen Hotels in der Region im direkten Wettbewerb steht. Der Eigentümer möchte die Namen ähnlicher Hotels als Keywords verwenden, wenn er die Zielgruppe für die Kampagne einrichtet. Welche Zielgruppenlösung eignet sich ideal für Jennys YouTube-Kampagne?
  • Laura kümmert sich um das digitale Marketing eines Reisebüros und ist der Ansicht, dass das Unternehmen mit YouTube eine größere Zielgruppe erreichen könnte. Sie erzählt ihrem Chef, dass Nutzer YouTube bevorzugen, weil sie dort ansprechende, abwechslungsreiche Inhalte finden und direkt mit ihren Lieblings-YouTubern interagieren können. Welchen weiteren Grund für die Wahl der Nutzer kann Laura noch nennen?
  • Antons Kunde ist Architekt. Er möchte mit YouTube mehr potenzielle Kunden ansprechen. Er hält eine allgemeine Anzeige für ausreichend, um sein Ziel zu erreichen, doch Anton weiß, dass diese Strategie wahrscheinlich nicht die beste ist. Was kann er seinem Kunden zum Thema Anzeigenrelevanz auf YouTube sagen, um ihn zum Umdenken zu bewegen?
  • Was zählt in einer TrueView for Action-Kampagne als View-through-Conversion?
  • Miriam ist Google-Videoexpertin und empfiehlt YouTube einem Werbetreibenden, der sein Direct-Response-Marketing erweitern möchte. YouTube hat über zwei Milliarden angemeldete Nutzer pro Monat sowie mit 95 % die höchste Sichtbarkeit und Hörbarkeit im Web. Deshalb ist YouTube perfekt, um Interaktionen zu steigern. Welche anderen Gründe machen YouTube ideal für die Steigerung von Interaktionen?
  • Nennen Sie eines der Google- und YouTube-Produkte, mit denen Sie die Bekanntheit steigern können.
  • Welches Ziel verfolgen Werbetreibende mit dem YouTube-Masthead?
  • Was ist ein wesentlicher Vorteil von Bumper-Anzeigen?
  • Welches Videoformat ist über Google-Videopartner verfügbar?
  • Wenn es darum geht, mehr Interaktionen zu erzielen, sollten Sie sich auf die Zielgruppen mit der stärksten Kaufabsicht konzentrieren. Ordnen Sie jede Zielgruppe des unteren Trichterbereichs der entsprechenden Beschreibung zu.
  • Auf welcher Anzeigenplattform basieren Google-Videopartner?
  • Welche Anzeigenformate auf YouTube sind auf Zielgruppen mit hoher Kaufabsicht ausgerichtet, die kurz vor einer Kaufentscheidung stehen, und unterstützen diese beim Kauf?
  • Welche Aussage trifft auf nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen zu?
  • Auf welcher Anzeigenplattform basieren Google-Videopartner?˚
  • Ordnen Sie jedem YouTube-Nutzer die Art von Zielgruppensignal zu, mit dem Werbetreibende diesen potenziellen Kunden ansprechen können.

Einige nützliche Links:

Antworten auf die Google-Zertifizierungsprüfung Grundlagen des Onlinemarketings – Google Zukunftswerkstatt

Antworten auf die Google-Zertifizierungsprüfung Google Ads-Suchmaschinenwerbung

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für Displaywerbung

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für die Leistungsanalyse

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für Shopping-Anzeigen

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für App-Marketing