Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für Shopping-Anzeigen

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für Shopping-Anzeigen

Echte Prüfungsfragen und Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für Shopping-Anzeigen. Spare Zeit bei der Vorbereitung auf Zertifizierungsprüfungen und schaffe es leicht innerhalb weniger als 15 Minuten.



1. Lukas ist Inhaber eines traditionsreichen Geschäfts für antikes Spielzeug. Er erfährt von einem jungen Kunden, dass seine Konkurrenz äußerst effektive Displayanzeigen schaltet. Daraufhin möchte er mehr zur Werbung im Google Displaynetzwerk erfahren. Wie kann er vom Google Displaynetzwerk profitieren?

Indem er einen Termin im Google Displaynetzwerk-Kalender reserviert

Indem er den Jungen dazu anheuert, auf der Straße Werbezettel zu verteilen

Indem er Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten schaltet

Indem er eine Partnerschaft mit dem Konkurrenten eingeht

2. Welche Funktionen oder Aspekte eines Kontos können Sie mithilfe des Leistungsplaners auf monatlicher Basis optimieren? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)

Budgets

Anzeigenerweiterungen

Keywords

Gebote

Anzeigen

3. Laut Ihren Websitedaten legen viele Besucher Artikel in ihren Einkaufswagen, schließen den Kauf aber danach nicht ab. Sie möchten dieses Problem lösen und die Verkaufszahlen steigern. Was sollten Sie als Erstes tun?

Reibungslose Abläufe gewährleisten: Sorgen Sie für einen nahtlosen und unkomplizierten Bezahlvorgang.

Tägliche Tests durchführen: Probieren Sie jeden Tag ein anderes Websitelayout und Farbschema aus.

Rabatte erhöhen: Versuchen Sie, mehr einzelne Besucher für Ihre Website zu erzielen, indem Sie Rabatte anbieten.

Preise senken: Überlegen Sie sich, Kunden einen Mengenrabatt zu gewähren.

4. „Schuh & Stiefel“ ist ein im Jahr 1917 gegründetes Geschäft mit einer einzigen Filiale. Der Inhaber möchte auf Onlinemarketing umsteigen und einen bestimmten Kundentyp ansprechen. Welcher der folgenden potenziellen Kunden kann von Anzeigen mit lokalem Inventar profitieren?

Björn, der online nach Herrenschuhen in der Nähe sucht, weil er ein Paar elegante Schuhe für eine Veranstaltung am selben Abend braucht.

Paul, der nach dem günstigsten Paar Schuhe für die Gartenarbeit sucht. Standort oder Rabatte spielen für ihn keine Rolle.

Jenny, eine Stammkundin des Geschäfts, die derzeit im Ausland studiert.

Maike, die sich oftmals erst nach Wochen zu einem Kauf entschließt und ihre Entscheidung von verfügbaren Coupons abhängig macht.

5. Alexander hat ein beschränktes Budget, er muss es also möglichst effektiv einsetzen. Inwiefern lässt sich der Werbeprozess mit smarten Shopping-Kampagnen bei einem beschränkten Budget vereinfachen?

Indem die Anzeigen nur auf selten besuchten Websites geschaltet werden

Indem versucht wird, die täglichen Ausgaben auf ein Minimum zu reduzieren

Indem die automatische Gebotseinstellung verwendet wird, um den Conversion-Wert zu maximieren

Indem die Anzeigen nur zu Zeiten mit geringem Suchanfragenvolumen geschaltet werden

6. In welchen Fällen sind für Prognosen des Leistungsplaners Conversions hilfreich, die nicht mit dem Attributionsmodell „Letzter Klick“ erfasst werden?

Wenn Sie Ihre Budgets umverteilen möchten, um zusätzliche Conversions zu erzielen

Wenn Sie durch die Ausrichtung auf Geräte mehr Umsatz erzielen möchten

Wenn Sie die profitabelste geografische Ausrichtung ermitteln möchten

Wenn Sie sich auf saisonale Trends vorbereiten möchten, die regelmäßig jedes Jahr auftreten

7. Anja ist Inhaberin eines Geschäfts, in dem Business- und Reiserucksäcke erhältlich sind. Sie ist den Großteil ihrer Zeit damit beschäftigt, die Lagerbestände, ihre Mitarbeiter und die Unternehmensfinanzen zu verwalten und befürchtet, dass Google Anzeigen zu zeitaufwendig sind. Inwiefern vereinfachen smarte Shopping-Kampagnen die Kampagnenverwaltung?

Bei smarten Shopping-Kampagnen werden Preisvorschläge für häufig verkaufte Produkte unterbreitet.

Bei smarten Shopping-Kampagnen werden Budgetzuweisung, Ausrichtung, Anzeigenerstellung und Gebotseinstellung automatisch durchgeführt.

Bei smarten Shopping-Kampagnen werden wöchentliche Berichte zum Lagerbestand erstellt.

Bei smarten Shopping-Kampagnen wird Anja automatisch benachrichtigt, wenn ein Kauf abgeschlossen wurde.

8. Mila möchte ihren Lagerbestand räumen, um Platz für eine neue Produktlinie zu schaffen. Sie ist bereit, zu diesem Zweck ihren CPA (Cost-per-Acquisition) und ihre Investitionen zu erhöhen, solange dadurch eine Umsatzsteigerung gewährleistet ist. Ihre aktuelle Kampagne umfasst eine Gesamtinvestition von 25.500 $, generiert 1.500 Conversions und hat einen CPA von 17 $. Welcher der folgenden Investitionspläne aus dem Leistungsplaner unterstützt Milas Marketingziel?

Gesamtinvestition von 28.000 $ für 1.400 Conversions mit einem CPA von 20 $

Gesamtinvestition von 30.000 $ für 1.500 Conversions mit einem CPA von 20 $

Gesamtinvestition von 40.000 $ für 2.000 Conversions mit einem CPA von 20 $

Gesamtinvestition von 21.000 $ für 1.400 Conversions mit einem CPA von 15 $

9. Welche Aussage trifft auf Shopping-Anzeigen zu?

Mit Shopping-Anzeigen können Verkäufer anhand von Keywords entscheiden, wie und wo genau die Anzeigen ausgeliefert werden.

In Shopping-Anzeigen erhalten Käufer alle notwendigen Informationen auf einen Blick und in einem leicht verständlichen Format.

In Shopping-Anzeigen erhalten Käufer nur begrenzte Informationen, um sie neugierig auf ein Produkt oder eine Dienstleistung zu machen.

Mit Shopping-Anzeigen können Verkäufer die Ergebnisse anhand von Keywords auf die Google-Suchergebnis- oder Google Shopping-Seiten begrenzen.

10. Verbraucher sind heute anspruchsvoller und ungeduldiger denn je. Wie können Sie ihnen die Art von Service bieten, die sie erwarten, und so letztendlich Ihre Umsätze steigern?

Vergleichen Sie Ihre Preise regelmäßig mit denen anderer Anbieter und achten Sie darauf, dass Sie die günstigsten Preise bieten.

Stellen Sie eine mobile App zur Verfügung, mit der Kunden frühere Käufe schnell wiederholen können.

Sorgen Sie dafür, dass alle online verkauften Produkte am nächsten Tag geliefert werden.

Bieten Sie ein besseres Einkaufserlebnis, indem Sie mithilfe von Daten personalisierte Inhalte präsentieren.

11. Wie können Sie die Daten von Google plattformübergreifend einsetzen, um die Leistung und Rentabilität Ihres Einzelhandelsunternehmens zu steigern?

Sie können potenziellen Kunden auf allen Kanälen ein ansprechendes, personalisiertes Kauferlebnis bieten.

Sie können lukrative Regionen für neue Filialen ermitteln.

Sie können informative Videowerbeaktionen erstellen, die bei Verbrauchern gut ankommen.

Sie können E-Mail-Listen erstellen, um neue Kunden zu gewinnen.

12. Jonathan schaltet schon seit Jahren Werbung bei Google für seinen Surfshop. Er möchte jetzt eine neue Art von Onlineanzeige ausprobieren. Welchen potenziellen Kunden könnte er über Anzeigen mit lokalem Inventar ansprechen?

Marion, die unabhängig vom Standort nach dem günstigsten Preis sucht

Robert, der sich ein bestimmtes Surfboard im Laden ansehen möchte, bevor er es kauft

Anna, die sich zwischen einem Surfboard und einem Stand-Up-Paddleboard nicht entscheiden kann

Bernd, der schnell in seiner Mittagspause online einkaufen möchte

13. Wo können Shopping-Anzeigen auf den Suchergebnisseiten eines Computers erscheinen?

Nur über oder rechts neben den Suchergebnissen

Nur über den Suchergebnissen

An einer beliebigen Stelle in den Suchergebnissen.

Nur über und unter den Suchergebnissen

14. Christian ist Marketing Director bei Saiten & Tasten, einem Unternehmen, das Klaviere nach Kundenwunsch anfertigt. Die Klaviere werden über die Website verkauft. Er beschließt, eine Showcase-Shopping-Anzeige zu schalten, um für seine Marke zu werben. Welche Zielgruppe versucht er damit zu erreichen?

Potenzielle Kunden, die gerade erst mit der Onlinesuche begonnen haben

Potenzielle Kunden, die zum Kauf eines Klaviers bereit sind

Potenzielle Kunden, die bereits nach anderen, vergleichbaren Klavieren gesucht haben

Potenzielle Kunden, die bereits ein Klavier auf der Website gekauft haben

15. Gabriels neues Geschäft wächst nur langsam und er sorgt sich um den Cashflow. Inwiefern unterstützen smarte Shopping-Kampagnen sein Unternehmen?

Es wird automatisch versucht, den Conversion-Wert zu maximieren.

Sein Budget wird täglich automatisch angepasst.

Der Produktbestand und die Bestellungen werden durchgehend überwacht.

Sein Konto wird direkt mit seiner Buchhaltungssoftware verknüpft.

16. Susanne ist Marketing Director einer Bäckereikette, in der Brot auf traditionelle Art zubereitet wird. Sie sucht nach einer Onlinewerbestrategie, um die Marktpräsenz der Bäckereikette auszuweiten. Wie kann sie Showcase-Shopping-Anzeigen einsetzen, um effektiv für ihre Marke zu werben?

Indem sie potenziellen Kunden eine Anzeige präsentiert, die den gesamten Bildschirm einnimmt

Indem sie potenziellen Kunden Rabattgutscheine für ihr Brot sendet

Indem sie potenziellen Kunden eine Auswahl ihrer Brotspezialitäten präsentiert

Indem sie potenziellen Kunden eine Preisvergleichstabelle präsentiert, die den Vorzug ihrer Backwaren illustriert

17. Katrin ist Inhaberin des Geschäfts „Katzenhaus“. Sie hat gerade ihre erste Anzeige mit lokalen Artikeln und Angeboten geschaltet. Sie erinnert sich daran, dass bei diesem Anzeigentyp verschiedene Ansichten zur Verfügung stehen. Welche Ansicht können ihre potenziellen Kunden in Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten nutzen?

Die Kinderansicht, mit der potenzielle Kunden dafür sorgen können, dass nur kinderfreundliche Inhalte angezeigt werden

Die Kartenansicht, in der potenzielle Kunden das Logo von Katzenhaus, Informationen zum Geschäft und die Produkte auf Lager sehen können

Die Übersicht, in der potenziellen Kunden das gesamte Angebot von Katzenhaus angezeigt wird, inklusive uneingeschränkter Scrolling-Funktionalität

Die Produktansicht, in der potenzielle Kunden in Echtzeit sehen, wie viele weitere Nutzer sich für den entsprechenden Katzenartikel interessieren

18. Andrea ist Marketing Managerin einer Gärtnerei. Sie verwaltet zahlreiche Kampagnen und muss dafür sorgen, dass ihre Gebote jeden Tag relevant bleiben. Wie kann automatische Gebotseinstellung sie dabei unterstützen?

Ihre Gebote werden damit bei jeder Auktion automatisch festgelegt.

Es werden ihr damit bessere Ergebnisse garantiert.

Ihre Anzeigen werden damit automatisch mit neuen Texten aktualisiert.

Es wird damit automatisch ein maximales CPC-Gebotslimit festgelegt.

19. Sie verwalten eine Google Ads-Kampagne, die gute Ergebnisse verzeichnet. Warum sollten Sie statt manueller Gebotseinstellung die automatische Option einsetzen?

Weil angesichts des dynamischen Charakters von Auktionen das „richtige“ Gebot ein bewegliches Ziel ist, das schwer zu treffen ist, insbesondere in größerem Umfang und mit manueller Gebotseinstellung

Weil die Uhrzeit, der Standort oder das Gerät des Nutzers keinen Einfluss auf seine Kaufabsicht oder auf die Wahrscheinlichkeit haben, dass er die von Ihnen gewünschten Aktionen ausführt

Weil die Gebotsautomatisierung eine Standardfunktion auf dem Markt ist, mit der anhand der Conversion-Wahrscheinlichkeit bei jeder Auktion ein geringes Maß an Präzision erzielt werden kann

Weil es einfacher ist, alle Daten im Kontext manuell miteinander zu vergleichen, um die Nutzerabsicht zu erkennen und das geeignete Gebot festzulegen

20. Marion verwaltet die Werbekampagnen einer Spielzeugkette, zu der sowohl Ladengeschäfte als auch ein Onlineshop gehören. Mit welcher Art von Google Ads-Kampagne kann sie Produktfotos präsentieren, für ihr lokales und Onlineinventar werben sowie mehr Zugriffe auf die Website erzielen und zusätzliche Besucher für die Spielzeugfilialen gewinnen?

Displaykampagne

Suchkampagne

Videokampagne

Shopping-Kampagne

21. Tina erwägt, die automatische Gebotseinstellung zu verwenden, um beim Verwalten ihrer Kampagne Zeit zu sparen. Welche drei Möglichkeiten hat sie, um mit dieser Gebotseinstellung die Effizienz zu steigern? Wählen Sie alle richtigen Antworten aus

 Es werden sehr viele Signale berücksichtigt, um die Nutzerabsicht zu ermitteln.

 Minimale und maximale Gebotswerte werden basierend auf dem Tagesbudget festgelegt.

 Für jede einzelne Auktion wird das geeignete Gebot festgelegt.

 Zu bestimmten Tageszeiten werden manuelle Gebote abgegeben.

 Zeit und Marketingressourcen werden eingespart.

22. Christa ist Inhaberin einer Boutique, in der dekorative, handgemachte Tonwaren verkauft werden. Sie möchte eine Onlinewerbekampagne starten und potenziellen Kunden ein nahtloses Kauferlebnis bieten. Welchen Vorteil haben Shopping-Kampagnen hierbei?

 Shopping-Kampagnen bieten Produktvergleiche, sodass ihr Produkt höherpreisigen Produkten gegenübergestellt wird.

 Shopping-Kampagnen verzeichnen einen niedrigeren Cost-per-Click (CPC) und erhöhen das Volumen der Websitezugriffe.

 Shopping-Kampagnen werden in zufälligen Suchergebnissen berücksichtigt, um neue Kunden anzusprechen.

 Bei Shopping-Kampagnen wird Produktinventar anhand von Feeds beworben, um hochwertige Anzeigentexte zu erstellen.

23. Peter hat einen neuen Onlineshop, über den er Elektroscooter verkauft. Er möchte für sein Geschäft mit einer einfachen Lösung werben, die eine große Reichweite erzielt. Wie kann er mit smarten Shopping-Kampagnen den Umsatz steigern?

 Täglich E-Mail-Benachrichtigungen mit Optimierungsempfehlungen erhalten

 Nur für seine meistverkauften Produkte werben

 Seine Anzeigen auch bei nicht relevanten Suchanfragen schalten, um neue Kunden zu gewinnen

 Gebote automatisch festlegen, um die besten Ergebnisse zu erzielen



  • Durch Anzeigen mit lokalem Inventar können Einzelhändler ihre verfügbaren Produkte bewerben und Käufer dadurch anregen, das Geschäft zu besuchen.
  • Was können Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten bewirken?
  • Tina erwägt, die automatische Gebotseinstellung zu verwenden, um beim Verwalten ihrer Kampagne Zeit zu sparen. Welche drei Möglichkeiten hat sie, um mit dieser Gebotseinstellung die Effizienz zu steigern? Wählen Sie alle richtigen Antworten aus
  • Christa ist Inhaberin einer Boutique, in der dekorative, handgemachte Tonwaren verkauft werden. Sie möchte eine Onlinewerbekampagne starten und potenziellen Kunden ein nahtloses Kauferlebnis bieten. Welchen Vorteil haben Shopping-Kampagnen hierbei?
  • Peter hat einen neuen Onlineshop, über den er Elektroscooter verkauft. Er möchte für sein Geschäft mit einer einfachen Lösung werben, die eine große Reichweite erzielt. Wie kann er mit smarten Shopping-Kampagnen den Umsatz steigern?
  • Chiara ist Inhaberin von HausKrams, einem Shop, der Haushaltswaren vertreibt. Als ihr Marketingpraktikant erläutern Sie ihr die verschiedenen Google Ads-Angebote. Wie beschreiben Sie ihr, was Anzeigen mit lokal erhältlichen Artikeln und Angeboten sind?
  • Charlotte vertreibt über ihre Online-Boutique Handtaschen. Sie hat bereits viele Klicks mit Ihren regulären Onlinekampagnen generiert, verzeichnet jedoch weniger Verkäufe, als sie erwartet hatte. Wie kann sie mit Shopping-Anzeigen dafür sorgen, dass die Klicks, die sie erzielt, von Nutzern stammen, die sich wirklich für ihre Produkte interessieren?
  • Sie sollen die Werbekampagne für einen neuen Klempnerdienst verwalten, sind aber an ein festes Budget gebunden, das Sie nicht überschreiten dürfen. Warum sind Google Anzeigen dafür eine effektive Option?
  • Laut Lauras Websitedaten legen viele Besucher Artikel in ihren Einkaufswagen, schließen den Kauf aber danach nicht ab. Was sollte Laura tun, um ihre Conversion-Rate zu steigern?
  • Lena ist dabei, einen Kampagnentyp auszuwählen, der ihren Geschäftszielen gerecht wird. Warum sollte sie vor der Auswahl des Kampagnentyps ihre Geschäftsziele festlegen?
  • Ein Werbetreibender verfolgt die Umsätze, die er mit seiner Kampagne generiert. Er möchte mit seinen monatlichen Werbeausgaben einen bestimmten Return on Investment erzielen. Welche automatische Gebotsstrategie kann er dazu einsetzen?
  • Welches der folgenden Ziele können Sie durch die automatische Gebotseinstellung bei Ihrer Marketingkampagne erreichen?
  • Jakob beurteilt die Leistung seines Spielwarenladens anhand von Offlinemesswerten wie Ladenbesuche und Umsätze im Geschäft. Er weiß, dass es spezielle Kampagnentypen gibt, die diese Art von Zielvorhaben unterstützen. Mit welchem Kampagnentyp kann er seine Offlineziele erreichen?
  • BüroVorteil ist ein etabliertes Unternehmen, das schon seit Jahren Print-Anzeigen für sein Bürofachgeschäft veröffentlicht. Sie wurden damit beauftragt, diesem Kunden Anzeigen mit lokal erhältlichen Artikeln und Angeboten als mögliche Lösung zu präsentieren. Welchen Vorteil bieten solche Anzeigen?
  • Wie können Sie mit Shopping-Anzeigen im Vergleich zu Standardtextanzeigen besser qualifizierte Leads erzielen?
  • Mit Google Shopping können Einzelhändler ihren Kunden nahtlose Kaufprozesse ermöglichen, um sie zur Interaktion zu motivieren. Wie genau wird das erreicht?
  • Mila verwaltet die Google Ads-Kampagne eines neuen Kunden, der alle wichtigen Aktivitäten nach dem Klick erfassen und jeder Conversion-Aktion den gleichen Wert zuweisen möchte. Welche Art von automatischer Gebotsstrategie eignet sich für diesen Kunden am besten?
  • Silvia möchte, dass ihre Anzeigen an oberster Position platziert werden und eine Mindestanzahl an Impressionen erzielen. Welche Art von automatischer Gebotsstrategie verwendet sie?
  • Damit Werbetreibende das Potenzial ihrer Onlinewerbung voll ausschöpfen können, beruht Werbung bei Google Ads auf drei Prinzipien. Das erste ist Relevanz: Mit Google Ads erreichen Unternehmen die richtigen Nutzer im richtigen Moment. Auf welchen anderen Prinzipien baut Google Ads auf?
  • Ingrid möchte mit ihrer neuen Produktlinie möglichst viel Aufmerksamkeit erregen. Sie weiß, dass sie mit einer Displaykampagne im Internet eine große Reichweite erzielen kann. Wie kann Ingrid mit einer Displaykampagne ihr Marketingziel erreichen?
  • Lilly ist Inhaberin eines Geschäfts, das Videospiele vertreibt. Sie verwendet seit ein paar Monaten Google Shopping-Anzeigen. Welche beiden Arten von Daten stehen ihr jederzeit zur Verfügung, um die Leistung ihrer Kampagnen weiter zu optimieren? (Wählen Sie zwei Antworten aus.) Wählen Sie alle richtigen Antworten aus
  • Wie wird bei smarten Shopping-Kampagnen Machine Learning eingesetzt, um potenziellen Kunden in allen Google-Werbenetzwerken die relevantesten Anzeigen zu präsentieren?
  • Kunden erwarten heute mehr von Geschäften mit dazugehörigem Onlineshop. Sie wollen sichergehen, dass die gewünschten Produkte auf Lager sind, bevor sie ein Ladengeschäft aufsuchen. Wie können Anzeigen mit lokalem Inventar von Google Shopping dazu beitragen?
  • Welche der folgenden Maßnahmen sollten Händler in einem sich wandelnden Einzelhandelsumfeld nicht ergreifen?
  • Mit Showcase-Shopping-Anzeigen können Einzelhändler potenzielle Kunden früher im Kaufprozess ansprechen und genau dann erreichen, wenn sie entscheiden, was und wo sie kaufen möchten. Wann erscheinen Showcase-Shopping-Anzeigen in der Regel?
  • Smarte Shopping-Kampagnen vereinfachen die Kampagnenverwaltung durch die Automatisierung welcher der folgenden Aufgaben?
  • Richtig oder falsch? Bei Shopping-Anzeigen wird anhand der Produktdaten bestimmt, wie und wo die Anzeigen ausgeliefert werden.
  • Richtig oder falsch? Mit Shopping-Kampagnen können Sie die Produkte Ihrer Geschäfte und Onlineshops bewerben.
  • BüroVorteil ist ein etabliertes Unternehmen, das schon seit Jahren Print-Anzeigen für sein Bürofachgeschäft veröffentlicht. Sie wurden damit beauftragt, diesem Kunden Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten als mögliche Lösung zu präsentieren. Welchen Vorteil bieten Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten?
  • Damit Sie Ihr Unternehmen voranbringen können, beruht Werbung bei Google Ads auf drei Prinzipien. Das erste ist Relevanz: Mit Google Ads erreichen Unternehmen die richtigen Nutzer zum richtigen Zeitpunkt. Auf welchen anderen Prinzipien baut Google Ads auf?
  • Ihr Unternehmen bietet Hauswartungsdienstleistungen an und Sie möchten mehr potenzielle Kunden ansprechen. Ihnen steht nur ein beschränktes Budget zur Verfügung. Warum ist Google Ads die richtige Lösung für Sie?
  • Ralf möchte die Bekanntheit seines Unternehmens erhöhen und Kampagnen mit Schwerpunkt auf Markenbegriffe erstellen. Er hat nicht viel Zeit für die tägliche Gebotsverwaltung und setzt deshalb automatische Gebotseinstellung ein, um sich die Arbeit zu erleichtern. Welche automatische Gebotsstrategie sollte er nutzen?
  • Lukas ist Inhaber eines traditionsreichen Geschäfts für antikes Spielzeug. Er erfährt von einem jungen Kunden, dass seine Konkurrenz äußerst effektive Displayanzeigen schaltet. Daraufhin möchte er mehr zur Werbung im Google Displaynetzwerk erfahren. Wie kann er vom Google Displaynetzwerk profitieren?
  • Welche Funktionen oder Aspekte eines Kontos können Sie mithilfe des Leistungsplaners auf monatlicher Basis optimieren? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Laut Ihren Websitedaten legen viele Besucher Artikel in ihren Einkaufswagen, schließen den Kauf aber danach nicht ab. Sie möchten dieses Problem lösen und die Verkaufszahlen steigern. Was sollten Sie als Erstes tun?
  • „Schuh & Stiefel“ ist ein im Jahr 1917 gegründetes Geschäft mit einer einzigen Filiale. Der Inhaber möchte auf Onlinemarketing umsteigen und einen bestimmten Kundentyp ansprechen. Welcher der folgenden potenziellen Kunden kann von Anzeigen mit lokalem Inventar profitieren?
  • Isabel ist Inhaberin eines Buchladens und führt seit mehreren Monaten eine Google Shopping-Kampagne durch. Sie möchte Wachstumschancen für ihr Unternehmen ermitteln. Wie kann sie die Berichtsfunktion in Google Shopping nutzen, um die gewünschten Informationen zu erhalten?
  • Welche wichtigen Faktoren sollten Sie bei der Auswahl einer Gebotsstrategie berücksichtigen?
  • Alexander hat ein beschränktes Budget, er muss es also möglichst effektiv einsetzen. Inwiefern lässt sich der Werbeprozess mit smarten Shopping-Kampagnen bei einem beschränkten Budget vereinfachen?
  • Warum sollte Ihr Unternehmen den Leistungsplaner einsetzen?
  • In welchen Fällen sind für Prognosen des Leistungsplaners Conversions hilfreich, die nicht mit dem Attributionsmodell „Letzter Klick“ erfasst werden?
  • Anja ist Inhaberin eines Geschäfts, in dem Business- und Reiserucksäcke erhältlich sind. Sie ist den Großteil ihrer Zeit damit beschäftigt, die Lagerbestände, ihre Mitarbeiter und die Unternehmensfinanzen zu verwalten und befürchtet, dass Google Anzeigen zu zeitaufwendig sind. Inwiefern vereinfachen smarte Shopping-Kampagnen die Kampagnenverwaltung?
  • Mila möchte ihren Lagerbestand räumen, um Platz für eine neue Produktlinie zu schaffen. Sie ist bereit, zu diesem Zweck ihren CPA (Cost-per-Acquisition) und ihre Investitionen zu erhöhen, solange dadurch eine Umsatzsteigerung gewährleistet ist. Ihre aktuelle Kampagne umfasst eine Gesamtinvestition von 25.500 $, generiert 1.500 Conversions und hat einen CPA von 17 $. Welcher der folgenden Investitionspläne aus dem Leistungsplaner unterstützt Milas Marketingziel?
  • Maren betreibt einen Autoteilehandel und möchte, dass sich ihr Unternehmen von anderen Mitbewerbern abhebt. Sie erwägt, neue Google-Anzeigen zu schalten, mit denen sie potenzielle Kunden in der Anfangsphase des Kaufprozesses beeinflussen will. Wo können Käufer ihre Werbung sehen, wenn sie sich für Showcase-Shopping-Anzeigen entscheidet? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Welche Aussage trifft auf Shopping-Anzeigen zu?
  • Mit der automatischen Gebotseinstellung in Google Ads ersparen sich Werbetreibende viel Arbeit. Was wird bei der automatischen Gebotseinstellung eingesetzt, um für jede einzelne Auktion das richtige Gebot zu ermitteln?
  • Volker erfasst seit 30 Tagen die Conversions seiner Displaykampagne. Er hat während dieser Zeit 24 Conversions erzielt und plant, die automatische Gebotsstrategie „Ziel-ROAS“ (Return on Advertising Spend) einzusetzen. Welchen Typ von automatischer Gebotsstrategie setzt er damit ein?
  • Verbraucher sind heute anspruchsvoller und ungeduldiger denn je. Wie können Sie ihnen die Art von Service bieten, die sie erwarten, und so letztendlich Ihre Umsätze steigern?
  • Wie können Sie die Daten von Google plattformübergreifend einsetzen, um die Leistung und Rentabilität Ihres Einzelhandelsunternehmens zu steigern?
  • Jonathan schaltet schon seit Jahren Werbung bei Google für seinen Surfshop. Er möchte jetzt eine neue Art von Onlineanzeige ausprobieren. Welchen potenziellen Kunden könnte er über Anzeigen mit lokalem Inventar ansprechen?
  • In Google Ads können Sie verschiedene Kampagnentypen auswählen, wodurch bestimmt wird, wo und in welchem Format Ihre Anzeigen ausgeliefert werden. Was sind die verfügbaren Kampagnentypen?
  • Wo können Shopping-Anzeigen auf den Suchergebnisseiten eines Computers erscheinen?
  • Um welche Art von automatischer Gebotsstrategie handelt es sich beim auto-optimierten Cost-per-Click (ECPC)?
  • Welche Empfehlung kann der Leistungsplaner bieten?
  • Wie können smarte Shopping-Kampagnen Ihnen Zeit und Arbeitsaufwand beim Verwalten Ihrer Anzeigen sparen?
  • Mithilfe welcher Methode ermittelt der Leistungsplaner Optimierungsmöglichkeiten für Ihre Google Ads-Kampagnen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Walter ist Inhaber von HausKrams, einem Abholgroßmarkt für Haushaltsgegenstände. Er teilt Ihnen mit, dass er seine Marketingreichweite erweitern möchte. Sie schlagen ihm vor, eine Anzeige mit lokalen Artikeln und Angeboten zu schalten. Welche der folgenden Aussagen beschreibt diese Art von Anzeigen?
  • Christian ist Marketing Director bei Saiten & Tasten, einem Unternehmen, das Klaviere nach Kundenwunsch anfertigt. Die Klaviere werden über die Website verkauft. Er beschließt, eine Showcase-Shopping-Anzeige zu schalten, um für seine Marke zu werben. Welche Zielgruppe versucht er damit zu erreichen?
  • Wie können Sie mithilfe von Google Ads Ihr Inventar besser organisieren und auf Ihre Werbeziele abstimmen?
  • Gabriels neues Geschäft wächst nur langsam und er sorgt sich um den Cashflow. Inwiefern unterstützen smarte Shopping-Kampagnen sein Unternehmen?
  • Warum können Sie im Vergleich zu Standardtextanzeigen mit Shopping-Anzeigen ein besseres Einkaufserlebnis bieten und besser qualifizierte Leads erzielen?
  • Susanne ist Marketing Director einer Bäckereikette, in der Brot auf traditionelle Art zubereitet wird. Sie sucht nach einer Onlinewerbestrategie, um die Marktpräsenz der Bäckereikette auszuweiten. Wie kann sie Showcase-Shopping-Anzeigen einsetzen, um effektiv für ihre Marke zu werben?
  • Anna verkauft handgefertigte Seifen. Sie ist gerade mit ihrem Geschäft online gegangen und überlegt nun, bei Google eine Anzeige mit lokalem Inventar zu schalten. Wie könnte eine Anzeige mit lokalem Inventar Anne dabei helfen, ihr Unternehmen auszubauen?
  • Katrin ist Inhaberin des Geschäfts „Katzenhaus“. Sie hat gerade ihre erste Anzeige mit lokalen Artikeln und Angeboten geschaltet. Sie erinnert sich daran, dass bei diesem Anzeigentyp verschiedene Ansichten zur Verfügung stehen. Welche Ansicht können ihre potenziellen Kunden in Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten nutzen?
  • Mit Shopping-Anzeigen können Sie potenzielle Kunden zum Kauf anregen, noch bevor sie auf Ihre Produktwerbung klicken. Unter welchen Bedingungen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Nutzer einen Kauf abschließt?
  • Wie kann Google Ads Ihre Unternehmensziele unterstützen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Andrea ist Marketing Managerin einer Gärtnerei. Sie verwaltet zahlreiche Kampagnen und muss dafür sorgen, dass ihre Gebote jeden Tag relevant bleiben. Wie kann automatische Gebotseinstellung sie dabei unterstützen?
  • Marens Unternehmen vertreibt Erste-Hilfe-Sets für den alltäglichen Gebrauch. Die Sets sind in mehreren Größen, mit verschiedenen Funktionen und zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Daher ist es nicht gerade einfach, das Produktangebot des Unternehmens gegenüber dem anderer Anbieter hervorzuheben. Dazu kommt, dass es für potenzielle Kunden schwierig ist, die Preise und die Suchergebnisse für die Produkte mit denen anderer Anbieter zu vergleichen. Wie kann sie dieses Problem mit Shopping-Anzeigen lösen?
  • Sie verwalten eine Google Ads-Kampagne, die gute Ergebnisse verzeichnet. Warum sollten Sie statt manueller Gebotseinstellung die automatische Option einsetzen?
  • Welche optionalen Zusatzfunktionen von Shopping-Kampagnen bieten Ihnen weitere Vorteile und Umsatzchancen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • „Bernds Boards“ ist ein Surfshop, der schon seit Langem eine von Google gehostete Verkäuferseite nutzt. Nun will der Besitzer Anzeigen mit lokalem Inventar schalten, um Käufer zum Besuch des Ladengeschäfts anzuregen. Welchen Vorteil bieten ihm diese Anzeigen?
  • Marion verwaltet die Werbekampagnen einer Spielzeugkette, zu der sowohl Ladengeschäfte als auch ein Onlineshop gehören. Mit welcher Art von Google Ads-Kampagne kann sie Produktfotos präsentieren, für ihr lokales und Onlineinventar werben sowie mehr Zugriffe auf die Website erzielen und zusätzliche Besucher für die Spielzeugfilialen gewinnen?
  • Marie steht nur ein knappes Marketingbudget zur Verfügung. Sie benötigt eine Strategie, mit der sie zu einem festgelegten Betrag möglichst viele Verbraucher erreicht. Welche Gebotsstrategie entspricht ihren Anforderungen?
  • Inwiefern hat sich das Kaufverhalten der Verbraucher durch den zunehmenden Einsatz von Mobilgeräten, mobilen Apps und anderen Plattformen verändert?
  • Wie kann Ihr Unternehmen mit dem Leistungsplaner höhere Umsätze erzielen?
  • Carlas Onlinekampagnen haben bereits viele Klicks generiert, sie verzeichnet jedoch weniger Verkäufe, als sie erwartet hatte. Wie kann sie mit Shopping-Anzeigen dafür sorgen, dass die Klicks, die sie erzielt, von potenziellen Kunden stammen, die sich wirklich für ihre Produkte interessieren?
  • Gregor ist Inhaber von Saiten & Tasten, einem Unternehmen, das Klaviere nach Maß herstellt. Die Klaviere werden über die Website verkauft. Gregor möchte höhere Umsätze für seine Marke erzielen. Warum sind Showcase-Shopping-Anzeigen eine gute Lösung für ihn?
  • Thomas sucht nach einer Möglichkeit, Anzeigen automatisch zu erstellen und die Kampagnenverwaltung zu vereinfachen. Er kann eigene Ressourcen mit den Machine Learning-Funktionen von Google kombinieren, um eine Reihe von unterschiedlichen Anzeigen zu generieren, die auf verschiedenen Netzwerken ausgeliefert werden. Welche seiner eigenen Ressourcen benötigt er, um dieses Ziel im Rahmen seiner smarten Shopping-Kampagne zu erreichen?
  • Wie werden bei smarten Shopping-Kampagnen automatische Gebotseinstellung, Placements und Machine Learning eingesetzt, um potenziellen Kunden in allen Google-Werbenetzwerken die relevantesten Anzeigen zu präsentieren?
  • Christa ist Inhaberin einer Boutique, in der dekorative, handgemachte Tonwaren verkauft werden. Sie möchte eine Onlinewerbekampagne schalten und potenziellen Kunden ein nahtloses Kauferlebnis bieten. Welchen Vorteil bieten ihr Shopping-Kampagnen?
  • Ihr Unternehmen möchte bessere Ergebnisse im Web erzielen. Wie können Sie mit Google Ads Ihre Unternehmensziele erreichen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Thomas nutzt Google Ads bereits seit einigen Monaten. Er hat aber festgestellt, dass er nicht die Zeit hat, effektiv mehrere Kampagnen zu verwalten. Wie können smarte Shopping-Kampagnen ihm Zeit und Arbeitsaufwand beim Verwalten seiner Anzeigen sparen?
  • Wie hat sich das Kaufverhalten der Verbraucher in den letzten Jahren entwickelt?
  • Welche Vorteile bietet die automatische Gebotseinstellung? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Warum sollten Sie im Leistungsplaner verschiedene Pläne erstellen, wenn Sie für Ihre Kampagnen unterschiedliche Marketingziele verfolgen?
  • Welche Produktattribute werden in Google Shopping-Anzeigen präsentiert, um potenzielle Kunden mit relevanten Informationen anzusprechen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Wie lässt sich mit smarten Shopping-Kampagnen der Conversion-Wert maximieren und gleichzeitig mithilfe von Machine Learning die Kampagnenverwaltung netzwerkübergreifend vereinfachen?
  • Wie können Sie mit Shopping-Anzeigen Werbung erstellen, die potenzielle Kunden dazu anregt, Ihr Ladengeschäft aufzusuchen?
  • Christina ist Inhaberin von HausKram, einem Shop, der Haushaltswaren vertreibt. Als ihr Marketingpraktikant erläutern Sie ihr die verschiedenen Google Ads-Angebote. Wie beschreiben Sie ihr, was Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten sind?
  • Was ist ein Alleinstellungsmerkmal von Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten?
  • Was können Sie mit der automatischen Gebotseinstellung verbessern?
  • Ein Werbetreibender verfolgt die Umsätze, die er mit seinen Kampagnen erzielt. Er möchte einen bestimmten Ziel-ROAS erreichen. Welche automatische Gebotsstrategie kann er dazu einsetzen?
  • Welche gültige Empfehlung kann der Leistungsplaner ausgeben?
  • Welche Leistungen einer Marke empfinden Verbraucher heute am ehesten als hilfreich? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Google Ads soll Unternehmen online zum Erfolg zu verhelfen. Um dies zu erreichen, beruht Werbung bei Google Ads auf drei Grundprinzipien. Wie lauten diese Prinzipien?
  • BüroFreude ist ein etabliertes Unternehmen, das schon seit Jahren Print-Anzeigen für sein Bürofachgeschäft veröffentlicht. Jan, der CEO, erwägt jetzt, die Werbung auch auf das Internet auszudehnen. Er bittet Sie, ihm die Vorteile von Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten im Vergleich zu herkömmlichen Print-Anzeigen darzulegen. Was ist ein Alleinstellungsmerkmal von Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten?
  • Welche Aussage trifft auf Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten zu?
  • Susanne ist Marketing Director einer Bäckereikette, in der Brot auf traditionelle Art hergestellt wird. Sie hat kürzlich ein Fotoshooting der verschiedenen Brotsorten organisiert und sucht jetzt nach einer geeigneten Lösung für Onlinewerbung. Warum sind Showcase-Shopping-Anzeigen die richtige Wahl für sie?
  • Wie können Sie Daten optimal einsetzen, um Ihre Umsätze zu steigern und die Rentabilität zu verbessern?
  • Petras monatliches Kampagnenbudget beträgt nur 500 $ pro Monat, sie muss damit aber so viele potenzielle Kunden wie möglich auf ihre Website locken. Welche Art von automatischer Gebotsstrategie eignet sich für ihre Kampagne am besten?
  • Wie können Sie durch eine Anzeige mit lokalem Inventar Ihren Return on Investment steigern?
  • Warum sollten Werbetreibende einmal monatlich den Leistungsplaner nutzen?
  • Die Website Ihres Einzelhandelsgeschäfts verzeichnet viele Besucher, aber nur wenige sehen sich mehr als eine Seite an. Was ist wahrscheinlich das Problem?
  • Sie sollen die Werbekampagne für einen neuen Sanitärdienst verwalten, sind aber an ein festes Budget gebunden, das Sie nicht überschreiten dürfen. Warum sind Google Anzeigen dafür eine effektive Option?
  • Rebecca ist Marketing Executive bei einer Fluggesellschaft. Sie soll die monatliche Planung des Onlinewerbebudgets übernehmen und möchte diese Aufgabe mit dem Leistungsplaner von Google Ads erledigen. Welche Vorteile bietet ihr der Leistungsplaner? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Monika, eine Werbetreibende, möchte bestimmte Nutzeraktionen maximieren, die nach einem Anzeigenklick erfolgen. Mit welcher automatischen Gebotsstrategie kann sie dieses Ziel erreichen?
  • Rita verkauft hausgemachte Seifen. Sie hat gerade ihr erstes Ladengeschäft „Ritas Seifen“ eröffnet und erwägt nun, über Google eine Anzeige mit lokalem Inventar zu schalten. Was benötigt sie, um mit dieser Art von Anzeige gute Ergebnisse zu erzielen?
  • Um welchen Typ von automatischer Gebotsstrategie handelt es sich bei „Ziel-ROAS“ (Return on Advertising Spend)?
  • Welche Aufgabe wird vom Leistungsplaner automatisch ausgeführt?
  • Daniel ist Inhaber von HausKrams, einem Shop, der Haushaltswaren vertreibt. Er hat gerade eine Kampagne gestartet, die Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten umfasst. Wo kann ein Verbraucher diese Anzeigen sehen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Maria wurde empfohlen, den Leistungsplaner einmal pro Monat zu nutzen. Aus welchem Grund?
  • Sven möchte dafür sorgen, dass seine Shopping-Anzeigen auch auf Mobilgeräten gut sichtbar sind, insbesondere bei kleineren Bildschirmen. An welcher bzw. welchen Positionen auf der Suchergebnisseite können seine Anzeigen auf Mobilgeräten angezeigt werden?
  • Ben verkauft handgefertigte Seifen an seinem Verkaufsstand „Fresh Soaps“ in einem Einkaufszentrum. Er überlegt, eine Google-Anzeige mit lokalem Inventar zu schalten. Welche spezielle Art von Informationen kann er damit zur Verfügung stellen?
  • Mit welchen Funktionen können Sie in Shopping-Anzeigen den Onlineumsatz steigern? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Wie können Sie Verbraucher unterstützen, die ihre Einkäufe lieber in einem lokalen Ladengeschäft erledigen, und gleichzeitig Ihre Umsätze steigern? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Petra betreibt einen Reinigungsdienst. Sie hat sich eine Buchungswebsite erstellt und möchte ihren Dienst nun online bewerben. Dabei ist es ihr wichtig, Nutzer zu erreichen, die aktiv nach ähnlichen Anbietern suchen. Mit welcher Art von Google Ads-Kampagne kann sie dafür sorgen, dass potenzielle Kunden auf sie aufmerksam werden und ihren Reinigungsdienst buchen?
  • Johanna verkauft modische Armbanduhren online. Sie hat bisher gute Ergebnisse mit Google Shopping-Kampagnen verzeichnet. Sie wünscht sich aber noch höhere Umsätze. Wie kann sie mit Shopping-Anzeigen dieses Ziel erreichen?
  • „Schuh & Stiefel“ ist ein im Jahr 1917 gegründetes Geschäft mit einer einzigen Filiale. Ein neu eingestellter Mitarbeiter des Marketingteams schlägt Anzeigen mit lokalem Inventar vor. Der Inhaber will sichergehen, dass die Anzeigen von auch von seinen potenziellen Kunden gesehen werden. Wo können die Anzeigen mit lokalem Inventar von Schuh & Stiefel erscheinen?
  • Silvia muss dafür sorgen, dass ihre Anzeigen an oberster Position erscheinen und eine Mindestanzahl an Impressionen erzielen. Welche Art von automatischer Gebotsstrategie verwendet sie?
  • Burkhards Bücher ist ein Antiquariat, das bislang immer Textanzeigen genutzt hat. Die Inhaber möchten mithilfe von Google Ads eine optimale Kundenerfahrung bieten und überlegen, Anzeigen mit lokalem Inventar zu schalten. Welche Besonderheit der Anzeigen mit lokalem Inventar sind für das Antiquariat von Vorteil?
  • Emma möchte ihren Onlineshop für Damenhandtaschen einer breiteren Zielgruppe präsentieren. Sie ist jedoch mit der Herstellung der Handtaschen beschäftigt und hat nicht die Zeit, sich um alle Einzelheiten der Werbekampagne zu kümmern. Wie kann Sie mit smarten Shopping-Kampagnen ihre Ziele erreichen?
  • Lars nutzt Anzeigen mit lokalem Inventar, um sein Geschäft für Antikspielzeug zu bewerben. Er erwägt, zusätzliche Werbekampagnen bei Google durchzuführen. Wie kann er auf einfache Art und Weise eine größere Reichweite für seine Marke erzielen?
  • Peter hat einen neuen Onlineshop, über den er Elektrofahrräder und Ersatzteile verkauft. Er möchte für sein Geschäft werben, aber vorzugsweise mit einer einfachen Lösung, die eine große Reichweite erzielt. Wie kann er mit smarten Shopping-Kampagnen höhere Umsätze erzielen?
  • Gaby ist Inhaberin eines Holzverarbeitungsbetriebs, in dem Schränke nach Maß hergestellt werden. Sie lädt Daten in das Google Merchant Center hoch, um Anzeigen für ihr Inventar zu erstellen. Welche Daten aus ihrem Merchant Center-Feed werden in ihren Shopping-Anzeigen eingesetzt?
  • Andreas ist Inhaber eines Buchladens und schaltet seit mehreren Monaten eine Google Shopping-Kampagne. Er möchte nachverfolgen, wie gut sich unterschiedliche Bücher verkaufen. Wie kann er das herausfinden?
  • Das Geschäft „Katzenhaus“ schaltet Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten, die in verschiedenen Ansichten verfügbar sind. Welche Aussagen zu diesen Ansichten treffen zu? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Werbung bei Google Ads beruht auf drei Prinzipien: Relevanz, Kontrolle und Ergebnisse. Sie profitieren von der Relevanz, da Sie die richtigen Nutzer zur richtigen Zeit erreichen. Sie erhalten Ergebnisse, da Sie nur dann bezahlen, wenn ein Nutzer auf die Anzeige klickt. Inwiefern behalten Sie dank Google die Kontrolle?
  • Wie können Sie die Rentabilität Ihres Geschäfts verbessern?
  • Bei welcher Aufgabe kann der Leistungsplaner Sie unterstützen?
  • Im Rahmen ihrer Google Ads Gebotsstrategie für Suchkampagnen setzt Tina die automatische Gebotseinstellung ein. Warum bevorzugt sie diese Methode?
  • Wie können Sie mit Google Shopping-Anzeigen das Interesse potenzieller Kunden wecken und ihnen ein besseres Einkaufserlebnis bieten?
  • Wie können Sie Shopping-Kampagnen nutzen, um mehr Verkäufe zu erzielen?
  • Wie können Sie mit smarten Shopping-Kampagnen einfach und ohne großen Zeitaufwand Ihre Produkte bewerben?
  • Aylin hat kürzlich einen Onlineshop für Topfpflanzen eröffnet und möchte jetzt dafür werben. Sie hat sich für Google Ads entschieden, weil ihr damit verschiedene Kampagnentypen zur Auswahl stehen, mit denen sich festlegen lässt, wo und in welchem Format die Anzeigen ausgeliefert werden. Mit welchem Google Ads-Kampagnentyp kann sie ihre wichtigsten Zielgruppen erreichen?
  • Sie können die automatische Gebotsstrategie von Google Ads nutzen, um Ihr Werbebudget möglichst gewinnbringend einzusetzen. Welche weiteren Vorteile bietet die automatische Gebotseinstellung? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Britta designt individuelle Möbelstücke und hat gerade ihre erste Showcase-Shopping-Anzeige erstellt. Sie möchte ihrer Familie die Anzeige präsentieren. Wie kann sie ihre Showcase-Shopping-Anzeige finden?
  • Welche Gebotsstrategie sollte ein Werbetreibender auswählen, wenn Sichtbarkeit das Zielvorhaben der Kampagne ist?
  • Welche Aussage beschreibt, wie sich das Kaufverhalten verändert hat?
  • Mithilfe von Google Ads-Berichten zu Shopping-Kampagnen erhalten Sie beliebig detaillierte Daten zur Leistung Ihrer Produkte. Welche der folgenden Aussagen sind Beispiele dafür? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Sie verwalten das Marketing für ein kleines Unternehmen. Ihnen steht ein knappes Budget zur Verfügung, mit dem Sie möglichst viele potenzielle Kunden erreichen müssen. Wie kann Google Ads Ihnen dabei helfen?
  • Auf der Grundlage welcher Faktoren sollte sich ein Werbetreibender für eine Gebotsstrategie entscheiden?
  • Der Kaufprozess ist komplexer geworden, daher sind spezielle Gebotsstrategien erforderlich. Als Lösung bietet Google die automatische Gebotseinstellung. Wie profitieren Sie als Werbetreibender davon? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Wie können Sie Ihren Einzelhandelskunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten?
  • Timo ist Inhaber eines Unternehmens, das spezielle Wander- und Kletterausrüstung herstellt. Sein Marktanteil ist sehr gering, er möchte sein Unternehmen jedoch vergrößern. Mit welchem Google Ads-Kampagnentyp kann er die Präsenz seiner Marke im Web erhöhen und potenzielle Kunden erreichen, die sich für seine Produkte interessieren?
  • Georg möchte online werben, aber seine Gewinnmarge ist sehr gering. Er bezweifelt, dass seine Werbeausgaben die Einnahmen generieren, die er benötigt. Auf welche Weise können smarte Shopping-Kampagnen dazu beitragen, die erforderlichen Umsätze zu erzielen?
  • Frank hat in seiner Kampagne die Gebotsstrategie „Conversions maximieren“ eingerichtet und möchte jetzt den Leistungsplaner einsetzen. Welche Art von Empfehlung kann er damit abrufen?
  • Für welches Unternehmen sind Anzeigen mit lokalem Inventar die ideale Lösung?
  • „Schuh & Stiefel“ ist ein im Jahr 1917 gegründetes Geschäft mit einer einzigen Filiale. Der Inhaber hat kürzlich seine erste Onlineanzeige geschaltet und möchte sich die Anzeige nun im Web ansehen. Wo kann er seine Anzeige mit lokalem Inventar finden?
  • Jasmin ist Marketing Director einer Bekleidungskette. Ihre Aufgabe ist es, im Rahmen eines vorgegebenen Budgets möglichst viele potenzielle Kunden auf ihre Website zu bringen. Welche automatische Gebotsstrategie sollte sie in ihrer Kampagne einsetzen?
  • Maria wurde damit beauftragt, eine Werbekampagne für ihr Unternehmen zu entwickeln – ein Onlineshop für Tierfutter mit App. Sie sieht sich verschiedene Kampagnenoptionen an. Welche Kampagnentypen stehen ihr in Google Ads zur Verfügung?
  • Wie trägt die automatische Gebotseinstellung zu einer erfolgreichen Google Ads-Kampagne bei?
  • Bernd verwaltet derzeit eine Kampagne mit einer Gesamtinvestition von 7.000 $, 1.400 Conversions und einem CPA (Cost-per-Acquisition) von 5 $. Er möchte gern überschüssigen Warenbestand verkaufen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist er bereit, den CPA und seine Kampagneninvestitionen zu erhöhen. Welcher der folgenden Investitionspläne aus dem Leistungsplaner unterstützt Bernds Marketingziel?
  • Um welchen Typ von automatischer Gebotsstrategie handelt es sich beim Ziel-CPA (Cost-per-Acquisition)?
  • Warum sollten Sie die Funktion „Leistungsziele“ einsetzen, nachdem Sie mithilfe des Leistungsplaners eine Prognose erstellt haben?
  • Julia stellt individuelle Haarteile her. Sie hat gerade ihre erste Onlinewerbekampagne gestartet und eine Showcase-Shopping-Anzeige geschaltet. Wo kann eine Showcase-Shopping-Anzeige erscheinen?
  • Susanne ist Marketing Director einer Bäckereikette, in der Brot auf traditionelle Art hergestellt wird. Sie entscheidet sich für Showcase-Shopping-Anzeigen, um die Marke ihres Unternehmens zu bewerben. Was benötigt sie, um eine erfolgreiche Showcase-Shopping-Anzeige zu erstellen?
  • Bellas Schmökerecke ist ein Buchladen mit Café, der schon seit mehreren Jahren viele Besucher anzieht. Die Betreiberin möchte jetzt auch in das Onlinemarketing einsteigen und mithilfe von Google Ads ein optimales Shopping-Erlebnis schaffen. Welche zwei Optionen stehen ihr zur Verfügung, wenn sie Anzeigen mit lokalem Inventar verwendet? (Wählen Sie zwei aus.)
  • Inwiefern tragen Produktbilder und -preise in Shopping-Anzeigen zu einem nahtlosen Kauferlebnis bei?
  • Welchen Nutzen hat der Leistungsplaner für Ihr Unternehmen?
  • Anton schaltet seit einiger Zeit Shopping-Anzeigen und möchte jetzt mehr über zusätzliche Funktionen herausfinden, mit denen er die Verkäufe ankurbeln kann. Welchen Vorteil bietet ihm Merchant Promotions?
  • Mit Google Shopping-Anzeigen können Sie potenzielle Kunden effektiv auf Ihre Produkte aufmerksam machen. Inwiefern erhöht das die Präsenz Ihres Unternehmens bei Suchanfragen?
  • Ben verkauft Haushaltswaren über seine Website und App. Wie kann er mit Google Ads seine Geschäftsziele erreichen? (Wählen Sie zwei Optionen aus.)
  • Warum trägt die automatische Gebotseinstellung im Vergleich zur manuellen Gebotseinstellung effektiver zu einer erfolgreichen Google Ads-Kampagne bei?
  • Christian ist Marketing Director bei Saiten & Tasten, einem Unternehmen mit einem kleinen, aber treuen Kundenstamm. Es fertigt Klaviere nach Kundenwunsch an und vertreibt diese über die Website des Unternehmens. Christians Aufgabe besteht jetzt darin, neue Kunden zu finden. Warum sind Showcase-Shopping-Anzeigen die ideale Lösung für ihn?
  • Mit welchen Produktattributen liefern Sie Käufern in Shopping-Anzeigen die wichtigsten Informationen auf einen Blick?
  • BüroFreude ist ein etabliertes Unternehmen, das schon seit Jahren Print-Anzeigen für sein Bürofachgeschäft veröffentlicht. Wie kann es von Anzeigen mit lokalen Artikeln und Angeboten profitieren?

Einige nützliche Links:

Antworten auf die Google-Zertifizierungsprüfung Grundlagen des Onlinemarketings – Google Zukunftswerkstatt

Antworten auf die Google-Zertifizierungsprüfung Google Ads-Suchmaschinenwerbung

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für Displaywerbung

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für die Leistungsanalyse

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung Videowerbung

Antworten auf die Google Ads-Zertifizierungsprüfung für App-Marketing